03
Apr 2009

BBC: Fernsehen mit Eiern

Themen: Film, TV & Presse, Neues |

Ich mag Jeremy Paxman – das BBC-Urgestein hält nicht viel von neumodischem Multimedia-Schnickschnack:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Und auf Politiker, die seine Fragen nicht beantworten, kann er schon gar nicht:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
10 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Dieter
Dieter
3. April, 2009 14:54

Das ist Rhetorik: Sag, was Du sagen willst, und lass Dich davon nicht abbringen. Enervierend.

Rupert
Rupert
3. April, 2009 17:39

zu dem letzten interview, wo er 12 mal "Did you threaten to overrule him?" fragt: laut wikipedia war das ab einem punkt nur mehr zeitschinderei auf regieanweisung, da der nächste beitrag noch nicht fertig war…

Wortvogel
Wortvogel
3. April, 2009 17:42

@ Rupert: Ist mir egal, WARUM er es macht – Hauptsache, es macht mal einer. Nichts entlarvt einen Politiker besser.

Jack Crow
Jack Crow
3. April, 2009 18:41

Paxman ist großartig und das Howard-Interview legendär! Zumindest was die Coolness von Interviewern und Moderatoren angeht kann sowieso nix der BBC das Wasser reichen – da kommt gerne auch mal ein abfälliges "hmpf" nach einem Interview…

Manuel
4. April, 2009 00:45

Mag in der Wikipedia stehen, ist aber Legende.

olli
4. April, 2009 18:51

auch charlie brookers newswipe gesehen?

Wortvogel
Wortvogel
4. April, 2009 18:56

@ Olli: Ja. Erste Folge fand ich (im Vergleich zu "Screenwipe") sehr schwach, zweite Folge deutlich besser. Allerdings ist es natürlich heuchlerisch, einen großen Bericht über die Medienausschlachtung von Jayde Goody zu machen.

spuddl
spuddl
8. Oktober, 2012 17:47

kommentar test test test…..