30
Mrz 2009

The 50 worst films ever made: Trash für Ein-, Auf-, Ab-, und Umsteiger

Themen: Film, TV & Presse, Neues |

Weil ich heute den ganzen Tag im Dienste der guten Sache unterwegs bin, lege ich euch diese extrem launige YouTube-Compilation ans Herz:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

http://www.youtube.com/watch?v=WYPxzFdhe8U

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bonus – worst scene ever:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Meine Meinung: Eine durchaus kompetente Liste, die erfreulicherweise auch ein paar aktuellere Stinker beinhaltet. "Sorceress" und "Great White" finde ich aber nicht für repräsentativ für ihre Genres, da wären "Iron Warrior" und "Devil Fish" geeignetere Kandidaten. Überhaupt wird der internationale Trashfilm zu wenig gewürdigt.

Eine einzige Platzierung finde ich allerdings eine Frechheit, weil der Film in meinen Augen tatsächlich herausragend gut ist – kommt ihr drauf?



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
19 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
manhunter
30. März, 2009 03:30

"Eine einzige Platzierung finde ich allerdings eine Frechheit, weil der Film in meinen Augen tatsächlich herausragend gut ist – kommt ihr drauf?"

"Galaxy of Terror", nicht?

Lutz
Lutz
30. März, 2009 06:43

Also, ich habe keine Ahnung, welchen dieser Filme du für eine Perle hältst (es wird doch wohl nicht etwa "Ishtar" sein, oder?), aber ich halte nur einen der Filme für deplatziert auf der Liste.

Ich habe nicht vor, "Schneewittchen und die sieben Zwerge" besser zu machen als es ist, aber die Platzierung in der Liste scheint mir irgendwie nicht richtig. Der Film ist ein kitschiges, rührseliges Machwerk, mit lächerlichen Kindern mit angeklebten Bärten als Zwerge, aber bevor ich den als einen der schlechtesten Filme aller Zeiten benannt hätte, hätt ich mir einen anderen deutschen Film ausgesucht, der auf die Liste passt. Ich finde, es gibt wesentlich schlimmere deutsche Filme, die ebenfalls in den USA veröffentlicht wurden.

Martin
30. März, 2009 09:39

Also ich kann mich noch gut daran erinnern, daß "Howard the Duck" einer der ersten Filme war, den ich auf VHS gesehen habe. In meiner Heimatstadt lief der nicht im Kino. So richtig schlecht fand ich ihn nicht. Außerdem muß ich zu meiner Verteidigung anmerken, daß ich seit "Zurück in die Zukunft" total in Lea Thompson verknallt war. 😛

Der Steffen
Der Steffen
30. März, 2009 10:02

Hehe, und "Eegah!" erkennt man auf den ersten Blick, oder? Wie schrieb einst die "Titanic": "Er war schon in jungen Jahren ganz der Alte!"

fisch
fisch
30. März, 2009 13:51

Also mir fehlt eindeutig der münchner Tatort von gestern in der Liste! In den Top10, um genau zu sein.

Rupert
Rupert
30. März, 2009 13:53

ohne den kontext zu kennen, die "worst scene ever" find ich ziemlich gut…

Wortvogel
Wortvogel
30. März, 2009 17:06

Zur Auflösung: Natürlich steht "Galaxy of Terror" jenseits jeglicher Kritik – besonders in der traumhaft restaurierten Breitwand-Version im Originalton, die ich vor ein paar Monaten auf dem MGM-Kanal aufgenommen habe. Ein ganz toller Film.

Was die gegen den deutschen "Schneewittchen" haben, verstehe ich auch nicht ganz. Na ja: MST3K hat ja auch mal die deutsche TV-Version von "Hamlet" veräppelt.

Peroy
Peroy
30. März, 2009 17:07

"“Eine einzige Platzierung finde ich allerdings eine Frechheit, weil der Film in meinen Augen tatsächlich herausragend gut ist – kommt ihr drauf?”

“Galaxy of Terror”, nicht?"

Also, wenn er DEN gut findet, aber "Event Horizon" nicht… zack, da geht sie flöten, die Glaubwürdigkeit…

Ich hätte ja auf "Xanadu" getippt, der Doc ist doch auch so’n Musical-Depp, das färbt vielleicht ab…

manhunter
30. März, 2009 17:35

"Zur Auflösung: Natürlich steht “Galaxy of Terror” jenseits jeglicher Kritik"

Hähä, wusst ich’s doch.
Find die Compilation übrigens auch wunderbar, den einen oder anderen Streifen hab ich mir gleich auf meine Besorgungs-Liste gesetzt.

Peroy
Peroy
30. März, 2009 17:40

"Zur Auflösung: Natürlich steht “Galaxy of Terror” jenseits jeglicher Kritik – besonders in der traumhaft restaurierten Breitwand-Version im Originalton, die ich vor ein paar Monaten auf dem MGM-Kanal aufgenommen habe. Ein ganz toller Film."

Ja, vor allem die Szene, wo es die Riesenmade mit der Blondine treibt… 🙂

Lutz
Lutz
30. März, 2009 17:53

@ Wortvogel

Ich habe mal ein bisschen wegen Schneewittchen nachgelesen und es scheint so zu sein, dass die englische Synchronisation dem Film einen extra düsteren und gruseligen Touch geben will, den er in der Originalfassung nicht hat. Es mag sein, dass diese bizarre Kombination dazu geführt hat, dass die Ersteller der Liste den Film für unausgewogen und schlecht halten.

Shah
Shah
30. März, 2009 18:14

Da fehlt scho n Paris Hilton "Film"……….

Lari
Lari
30. März, 2009 23:14

Die ersten zehn hab ich durch – "Frankenstein, der Schrecken mit dem Affengesicht" muss nicht in die Liste, dazu macht klassisches Kaiju-Kino zu viel Spaß (Sogar eine Gurke wie "Monster des Grauens greifen an" ist noch leidlich unterhaltsam).
Tja, und "Santa Claus conquers the Martians" ist kein doller Film, war aber eben auch nur als harmloses Weihnachts-TV-Special für die ganz Kleinen gedacht, und als solches geht der Streifen schon in Ordnung.

Wortvogel
Wortvogel
30. März, 2009 23:19

@ Lari: Da würde ich widersprechen – es geht ja nicht darum, als was die Filme gedacht waren. Sie sind grandios gescheitert. Hast du "Santa Claus conquers the Martians" tatsächlich mal GESEHEN? Holy mother…

Und natürlich kann man alle 50 Filme durch 50 andere, nicht weniger schrottige Filme ersetzen – wieso "Troll" statt "Troll 2"? Wieso zweimal Wood, aber kein Coleman Francis? Wieso "Ishtar", aber nicht "Catwoman"? Was ist mit Godfrey Ho? Was ist mit "Catman: Boxer Blow"?

Lari
Lari
30. März, 2009 23:32

"Santa Claus" hab ich sogar im DVD-Regal stehen. 😛 Ich denke schon, dass die Intention hinter den Filmen hier eine Rolle spielt – ein im Vorbeilaufen heruntergekurbeltes Holiday Special für die ganz Kurzen hat halt weniger Fallhöhe als z.B. ein Kinofilm wie "Glen or Glenda", bei dem Wood ernsthaft glaubt, eine Mission zu haben.

("Catwoman", oh, das wird jetzt haarig: Ich hab mir das Ding irgendwann letztes Jahr mal auf Empfehlung vom Bösen BM-Schmu geliehen und musste ihm hinterher zustimmen – ich fand den ziemlich ordentlich… Am besten, wir fangen gar nicht erst an, das zu diskutieren. 😀 )

Peroy
Peroy
30. März, 2009 23:38

Lari könnte auch für’n Spiegel schreiben…

Lari
Lari
30. März, 2009 23:51

Teil zwei ist durch – "Black Belt Jones" kenne ich nur in der deutschen Version, aber die ist super: "Ist ja dunkel wie’n Bärenarsch!" – "Na und, passt doch! Wir sind ja auch dunkle Bärenärsche!"

Lari
Lari
31. März, 2009 00:34

Der Rest: "Galaxy of Terror" hat in so einer Liste wirklich nix zu suchen, "Crippled Masters" sieht grandios aus, "Great White" ist gar nicht so mies (nur eben ein dreister "Jaws"-Klon) und "Plan 9" ist halt ein populärer Kandidat in solchen Worst Of – Listen, aber ebenfalls nicht ganz so übel, wie er hier gemacht wird. There, I said it!

Stefan
Stefan
1. April, 2009 23:54

Seit dieser Woche mein Trash-Favorit: "Ilsa – She Wolf of the SS"…Herrlich! Zum Nassmachen 😉