18
Mrz 2009

Fehlermeldung – *FAIL*

Themen: Neues |

Wenn ich mein Scan-Programm starte, bevor mein Scanner richtig initialisiert ist, bekomme ich eine Fehlermeldung, die ich nicht verstehe:

fehler

Klar, der Scanner kann nicht gestartet werden – aber wieso ist das eine "ja/nein"-Frage? Weiß es der Computer selber nicht, und ich soll aushelfen?

Dazu paßt, dass es keinen Unterschied macht, welchen Button in anklicke.



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
8 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Thorben
18. März, 2009 12:36

Windows-Vista. Immer für eine Überraschung gut 🙂 Sorry, für den unqualifizierten Kommentar, aber das musste einfach sein 🙂

Wortvogel
Wortvogel
18. März, 2009 12:42

@ In der Tat: unqualifiziert. Die Fehlermeldung kommt natürlich von der Software, nicht vom Betriebssystem. Unter XP ist das nicht anders.

Franz Hose
Franz Hose
18. März, 2009 13:37

Schlampig programmierte Software. Dürfte wirklich egal sein, was man da anklickt und besagt halt nichts anderes, als das der Scanner (die Twain Quelle) nicht angeschlossen ist oder nicht funktioniert. Ein "OK"-Button wäre da angebracht gewesen.

Richard
18. März, 2009 14:18

In einigen Programmiersprachen kann man je nach GUI-Interface zwischen verschiedenen Standarddialogfeldern auswählen, und hier hat wohl jemand einen Yes-No-Dialog mit einem simplen OK-Dialog verwechselt. Es ist also nicht zu erwarten dass für beide Knöpfe unterschiedliche Funktionen programmiert wurden (auch keine die nur im Hintergrund arbeiten und von denen man daher nichts mitbekommen würde).

Hannes
18. März, 2009 15:18

nnjjrrraaa windoof.. =)

the Geek
the Geek
19. März, 2009 08:32

@Richard: Richtige Antwort. 100 Punkte!

Grinsi KleinPo
Grinsi KleinPo
19. März, 2009 18:46

In meinen Augen fehlt da ganz eindeutig ein Ausrufezeichen hinter dem Nein.

Natürlich ist das kein Dialog im Sinne von ich frage dich jetzt, Oh großer User, was soll ich arme Rechenknechtsau tun, sondern viel mehr ein Kommentardialog, in dem der User, der arme unwissende Vollpfosten, seine Gefühlsregung äussern kann.
Ein Ja(?) als kommentar des Erstaunens. Da habe wir aber was ganz neues gelernt.

Und ein Nein! im Sinne von DAU! (Marke Homer) als Ausdruck der schieren Verzweiflung.

So einfach läßt sich dieser vermeindliche Unsinn interpretieren. Also alles halb so schlimm und reboot.

Richard
19. März, 2009 22:41

@the Geek:
Danke, darf ich mir jetzt ein Eis drum kaufen?