15
Feb 2009

Neuer Simpsons-Vorspann!

Themen: Film, TV & Presse, Neues |

Seit Jahren fand ich den Simpsons-Vorspann nicht mehr zeitgemäß – zu krude in Figurenzeichnung und Animation. Zur ersten HD-Episode der 20 Jahre alten Trickserie hat Fox nun tatsächlich mal einen neuen Opener spendiert – hier die Langfassung:

http://www.youtube.com/watch?v=qZGz1Ajg7QU

Erinnert in der CGI-Dynamik teilweise an den Vorspann von "Futurama". Viele hübsche Details. Mir gefällt’s.



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
43 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
PabloD
PabloD
15. Februar, 2009 20:52

Den alten Zeichenstil nicht mögen, aber The People vs. George Lucas promoten 😉 *sing* "Matt Groening raped my childhood….lalalalalalalala!"

zuufffff
zuufffff
15. Februar, 2009 20:58

sehr gewöhnungsbedürftig ….,aber nicht schlecht^^

Dr. Acula
15. Februar, 2009 21:10

Der alte Vorspann war mir zwar ein irgendwie liebgewordener Freund, aber der neue gefällt mir auf Anhieb… "HDTV is worth every cent"… nice 🙂 Und Maggie ist teurer geworden – elende Inflation…

Peroy
Peroy
15. Februar, 2009 21:12

Nachdem man irgendwann um 1997 rum entschieden hat, dass die Simpsons nicht mehr lustig sein sollen, ist das wohl jetzt der letzte Schritt, um die Serie konsequent zugrunde zu richten. Die ist ferddisch, setzt sie endlich ab…

Proesterchen
Proesterchen
15. Februar, 2009 21:41

2 Minuten Vorspann sind auch ein Weg, die Laufzeit voll zu bekommen. Und ehrlich gesagt weiß ich nicht, was an den ersten 1:15 grundlegendes geändert wurde, dass die Bezeichnung "neuer Vorspann" berechtigt erscheinen ließe.

Die wenigen Ausschmückungen jedenfalls sind eher wie bunte Sticker an ’nem 1992 Honda Accord.

gwildor
gwildor
15. Februar, 2009 21:43

da muss ich Peroy mal recht geben. Früher fand ich Simpsons spitze und fand jede folge nach dem zehnten mal schauen noch klasse. Aber den neuen Folgen und auch dem Film fehlen irgendwas.

Toni
15. Februar, 2009 21:50

Sagt nicht, dass jetzt auch die Folgen die scheiß Optik des Films haben?

Wortvogel
Wortvogel
15. Februar, 2009 22:04

Zuerst einmal finde ich die Optik des Films nicht scheiße, sondern zeitgemäß. Man muss bei der Animation nicht immer so tun, als hätten die 90er noch nicht angefangen. Die ersten Jahre Simpsons waren extrem krude gezeichnet (von den Ullman-Episoden ganz zu schweigen), und die will ich nicht wiederhaben. Man hat damals nicht ohne Grund die Company gewechselt, die die Serie zeichnet.

"South Park" wird ja auch schon lange nicht mehr aus Bastelpapier geschnitten.

Es geht hier aber um etwas anderes: So wie ich das verstanden habe, war der neue Vorspann auch deshalb nötig, weil die Serie künftig in HD gezeigt wird – und ein LD-Vorspann für eine HD-Serie sieht halt müllig aus.

Typisch Geeks – ja nix verändern!

Generell finde ich die Simpsons auch nicht mehr so prall wie früher, aber das mag auch am Alter und an der Formatmüdigkeit liegen – NIEMAND schaut gerne 20 Jahre lang dasselbe. Von einem absoluten Tief in den frühen Jahren des neuen Jahrtausends hat sich die Serie aber gut erholt. Und der Film hat mir gefallen.

xanos
xanos
15. Februar, 2009 23:09

Früher … ja früher. Da fand ich sogar Alf lustig.

Da versuchen die Macher nen guten Mix aus netten neuen Ideen (mit mehr Raum für Charaktere) und dem klassischen Vorspann zu bringen und 50% findet es doof. Hätten sie einen Vorspann ohne Anspielung auf den anderen aufgebaut, hätten es auch 50% doof gefunden. Ich Reihe mich dann mal bei den max 20% ein, die gerne mal was Neues sieht.

OnkelFilmi
16. Februar, 2009 01:00

"…aber das mag auch am Alter und an der Formatmüdigkeit liegen – NIEMAND schaut gerne 20 Jahre lang dasselbe."

Doch. LAW & ORDER! 😉

Wortvogel
Wortvogel
16. Februar, 2009 01:06

Du bist ja auch hirnweich 😉

Lari
Lari
16. Februar, 2009 01:26

Whoohoo! Darauf hab ich seit Jahren gewartet! Sieht super aus und war wohl nicht nur wegen der HD-Auflösung nötig, sondern weil die neuen Folgen ja nun vermutlich in 16:9 kommen.

Hirngabel
16. Februar, 2009 01:32

Sehr schön, gefällt mir wirklich gut der aktualisierte Vorspann. Einige nette Gags eingebaut und dazu auch eine schicke, zeitgemäße Optik. Da kann ich dem Hausherrn nur zustimmen.

Wie auch bei der Tatsache, dass weniger die Serie wirklich schlechter geworden ist, als dass wir Rezipienten uns einfach gewandelt haben.

Finde die Serie nach wie vor klasse, wenngleich auch nicht jede Episode ein Brüller ist. Aber das war auch früher schon nicht so – aber da hilft dann halt die Gnade der selektiven Erinnerung…

the Geek
the Geek
16. Februar, 2009 02:11

Mir gefällts.

manhunter
16. Februar, 2009 08:13

Bin ich der einzige, dem die "krude" Animation der ersten Simpsons-Staffeln durchaus auch gefiel?
Trotzdem war es natürlich *längstens* Zeit, den Vorspann endlich mal neu zu machen.

OnkelFilmi
16. Februar, 2009 09:45

"Du bist ja auch hirnweich ;-)"

ICH habe noch Haare, die mein Hirn vor der Sonne schützen! 😛

Strabo
Strabo
16. Februar, 2009 09:49

Sieht gut aus. Ich denke die normalen Vorspänne werden ja doch um einiges kürzer sein als diese Premiere.

Brandenburgerin
16. Februar, 2009 10:10

also mal abgesehn von den neuen gags, fällt mir kein besonderer unterschied auf. ich kann jetzt nicht wirklich ernsthaft qualitätsunterschiede erkennen. kann mir wer das erklären, oder muss man ein absolutes auge dafür haben?

General Failure
General Failure
16. Februar, 2009 10:53

Ich lasse mich jetzt auf ein ernsthaftes Thema ein, im Vergleich zu anderen 😉
Ich finde die Optik des neuen Trailers bzw. des Filmes fürs Auge angenehmer. Es ist nicht ganz so "unruhig". Es sind klare Linien und Formen. Ich empfinde das als angenehmer zum anschauen.
Die Details gefallen mir, so darf es gerne weitergehen. Ich empfinde es als unterhaltsam, Simpsons zu schauen, wenn auch nur meist nebenbei.

El Lumpo
El Lumpo
16. Februar, 2009 11:52

Das einzige, was mich ernsthaft stört, ist diese falsche Perspektive am Anfang, wenn die einzelnen Landschaftselemente (rechts das Atomkraftwerk, links das "tire fire") auseinander gezogen werden. Das sieht ziemlich unnatürlich aus und ist mir bei neueren Zeichentrickserien schon öfter aufgefallen. Und dass dann der "Hintergrund", nämlich die Szenerie mit der Statue, zu schnell näher kommt, macht meine Augen vollends bluten.

Ansonsten halte ich die neue Einleitung für gut… es sind die wenigen Ereignisse, die die Serie wirklich hatte, aufgenommen worden (die Achtlinge, Murphys Tod) und die Figuren wirken zeitgemäßer, außer dass es natürlich logischerweise einfach mehr geworden sind…

trackback

[…] (YouTube, via) […]

Grinsi KleinPo
Grinsi KleinPo
16. Februar, 2009 13:36

@Wortvogel: "Zuerst einmal finde ich die Optik des Films nicht scheiße, sondern zeitgemäß."

Hmmm was sagt mir das? Nun ich muß "zeitgemäß" sein um hipp zu sein? Nun im Kino bedeutet das FX-Overkill, keine Handung und Darsteller die man auswechseln kann wie Kaugummi.

Ich mag hier daran erinnern, dass es Dinge gibt die einfach zeitlos sind. Änderungen bekommen ihnen nicht und Zeitgeist hat nichts, absolut nicht mit Güte zu tun.

sb
16. Februar, 2009 13:57

Ich weiß gar nicht, was einige Poster gegen den Vorspann haben. Ich finde, die Macher sind mit dem alten Vorspann sehr pfleglich umgegangen. Nicht alles komplett umgeräumt, sondern an einigen wenigen Stellen wirklich nur dezent erweitert oder abgewandelt, von der angesprochenen längst überfälligen technischen Auffrischung ganz abgesehen.

Besonders dankbar war ich für den Twist mit dem HD-Fernseher am Ende, bei dessen rückwärtigem Anblick hatte ich zunächst spontan Bauchschmerzen. Wurde mMn aber schön gelöst.

zuufffff
zuufffff
16. Februar, 2009 14:25

täusche ich mich, oder haben die simpsons auch jetzt nen neuen(16:9) fernseher? 😀

zuufffff
zuufffff
16. Februar, 2009 14:28

ah…sb war ( um einiges) schneller 😀 sorry kommentar kann gelöscht werden *schäm*

Wortvogel
Wortvogel
16. Februar, 2009 14:42

Grinsi: Effekt-Overkill hat nichts mit "zeitgemäß" zu tun. "Zeitgemäß" bedeutet in diesem Kontext, dass der Vorspann auch heute nicht mehr schwarzweiß wäre, wenn die "Simpsons" schon in den 30ern gestartet wären. Die Möglichkeit, durch Computer-Tools Animationen flüssiger aussehen zu lassen, und farbkonstanter zu kolorieren, ist keine Geschmacksfrage, sondern eine Weiterentwicklung der zugrunde liegenden Technologie. Man erwartet ja auch von Science Fiction-Serien, dass sie sich am aktuellen Stand der Technik orientieren, und nicht an den Bügeleisen der "Raumpatrouille".

Warum man einen 300 mal gesehenen Vorspann, der der ihm folgenden Episode technisch nicht mehr das Wasser reichen kann, vorzieht, ist mir ein Rätsel. Fans sind manchmal albern nostalgisch.

Verwechsle nicht Technik und ihren (evtl. fehlgeleiteten) Einsatz.

Ich finde, dass der Vorspann adäquat modernisiert wurde, ohne den Spirit der "Simpsons" zu verraten.

Marko
16. Februar, 2009 14:51

Schöner Vorspann. Der Gag mit dem Sofa ist ein bissel arg in die Länge gezogen, aber alles andere ist prima, beinahe schon eine Hommage an das Original.

Und Serien in 4:3 sollte man heute eh verbieten. 😉

Gruß,
Marko

Grinsi KleinPo
Grinsi KleinPo
16. Februar, 2009 14:56

@Wortvogel: Hmmm vielleicht, vielleicht nicht. Gertie in Farbe ist Sünde. Fantasia im Gewande von CGI ist Sünde. Bluesbrothers im Zeitalter von CGI wäre Sunde. Es gibt Dinge die funzen einfach nicht mit neuen, vermeindlich besseren Mitteln. Gerade Science Fiction ist ein gutes Beispiel. 2001 würde heute ein FX-Overkill werden, weil es zeitgemäß ist sowas in dieser Art zu drehen und weil es im Verhältnis billig ist. Damal, also zu einer Zeit als ich noch jung war und wir noch Kaiser herstellten (70/71 vor Paris), ja damals waren SF-Bücher noch Einzeltitel. Heute wird sowas als 3er Pack zu Start einer 8 teiligen Triologie mit offenem Ende auf den Markt geworfen. Simpsons sind Zeichentrick und sollten auch ein solcher bleiben.

Ach vergiß es einfach. Ich mag alte Dinge, hergestellt auf alte Art und Weise. Neue Dinge sind auch nicht schlecht, aber remakes oder gar sequels sind eine Pest bei manchen Dingen (Matrix, Superman, Spiderman, usw.)

btw. Gewisse Filme funzen nur in s/w und in Farbe würde es einfach nur schrecklich werden, zB M-Ein Stadt sucht einen Mörder oder Metropolis. Bunt wird schrecklich überschätzt.

Wortvogel
Wortvogel
16. Februar, 2009 15:02

Grinsi: Du hast wirklich nicht verstanden, worum es geht. NATÜRLICH wäre "Gertie" in Farbe eine Sünde – aber nicht, wenn dieser Kurzfilm 2009 das erste Mal überhaupt gedreht werden würde! Niemand verlangt, alte "Simpsons"-Folgen nachzubearbeiten – aber wenn NEUE Folgen produziert werden, sollte man sich schon am Ist-Stand der Technik orientieren. Hätte Jackson bei seiner "King Kong"-Neuverfilmung auf Stop Motion setzen sollen? Das ist doch Kappes – dafür gibt es ja den alten Film. Und wer dem alten Simpsons-Nachspann nachheult, wird ihn auch in den nächsten 100 Jahren vor den ersten 300 Folgen bewundern können. Ist ja nicht so, dass Groening die alten DVDs einsammeln und vernichten lässt…

Hannes
16. Februar, 2009 15:27

Ich fand die ersten Staffeln echt klasse, da hatte man teilweise das Gefühl, dass die einzelnen Folgen mühselig, abends und mit viel Liebe (von koreanischen Billig-Lohn-Zeichnern) produziert worden sind. Aber hey..20 Jahre..
Bin ich eigentlich der einzige, der findet, dass die Simpsons nun endlich in Rente geschickt werden sollten? Ich liebe die Simpsons, aber Seinfeld, King of Queens oder Co.liefen ja auch nicht ewig.

Wortvogel
Wortvogel
16. Februar, 2009 15:30

@ Hannes: Du übersiehst aber einen wichtigen Faktor: Zeichentrickfiguren altern nicht, sie werden nicht unbezahlbar, und sie haben auch keine Drogenprobleme (zumindest keine, die die Produktion beeinträchtigen). Im Gegensatz zu einer normalen Sitcom ist das einzige Limit die Fantasie der Autoren. Und die hält sich ja noch ganz wacker.

Hannes
16. Februar, 2009 15:51

Naja..mal abgesehen von einigen Schwächen in der 18. und 19. Staffel stimmt das ja auch, aber ich verstehe es trotzdem nicht. Warum hält es (fast) jeder für erstrebenswert, dass die Simpsons noch weitere 20 Jahre laufen? Gut, die meisten Autoren wenn dann wohl schon zu senil sein, um sich einen Gag aufzuschreiben, warum?
Die Simpsons sind die am längsten laufende Zeichentrickserie auf der Welt, seit Jahren…
Das einzige was da altert sind die Autoren….
Ich hab ehrlich gesagt Angst, dass die Simpsons sich eines Tages peinlich den Sargnagel selber schlagen…

Wortvogel
Wortvogel
16. Februar, 2009 15:57

Der Autoren-Pool wird ständig durch Nachwuchs aufgefrischt.

Daniel
Daniel
16. Februar, 2009 16:12

Für mich sterben die Simpsons offiziell, wenn sie mal den Sprecher von Homer auswechseln… Norbert Gastell ist ja leider auch nicht mehr der Jüngste und klingt seit 1, 2 Staffeln auch dementsprechend kratzig. 🙁

zuufffff
zuufffff
16. Februar, 2009 16:13

"aber wenn NEUE Folgen produziert werden, sollte man sich schon am Ist-Stand der Technik orientieren. Hätte Jackson bei seiner “King Kong”-Neuverfilmung auf Stop Motion setzen sollen? Das ist doch Kappes – dafür gibt es ja den alten Film. Und wer dem alten Simpsons-Nachspann nachheult, wird ihn auch in den nächsten 100 Jahren vor den ersten 300 Folgen bewundern können. Ist ja nicht so, dass Groening die alten DVDs einsammeln und vernichten lässt"

wenn ich manchmal mit freunden über sowas dieskutiere vergleiche ich das auch gerne mit den werner filmen…

der erste werner film(ich meine jetzt nur zeichentrick..der rest hat mich schon von anfang an genervt 😉 ) war hammer.mal abgesehn davon,dass meiner meinung nach,die storys schlechter wurden, wurde auch die optik schlechter….

es war einfach kein klassischer zeichentrickfilm mehr…. aber das ist natürlich auch geschmackssache

und ich finde das neue intro der simpsons auch nicht schlecht, sondern nur gewöhnungsbedürftig.
weil neu 😀 😉 mfg 🙂

zuufffff
zuufffff
16. Februar, 2009 16:15

"Für mich sterben die Simpsons offiziell, wenn sie mal den Sprecher von Homer auswechseln…"

dito!

Lari
Lari
16. Februar, 2009 16:49

Dann stirbt nur die deutsche Synchro. Die ist von den Sprechern her zwar super, aber angesichts der oft haarsträubenden Übersetzungen kann ich gut drauf verzichten.

Tornhill
Tornhill
16. Februar, 2009 16:50

Auch mein Schwert ficht für die Fraktion der Erneuerer!
An und für sich bin ich ja ein absoluter Nostalgiker und Fan von Traditionen, aber diese Überarbeitung scheint mir wirklich sinnvoll.
Denn schließlich war der Vorspann ja schon immer flexibel (durch die Gags an Anfang und Ende und die spätere, äußerst begrüßenswerte Kürzung), so dass man da ruhig zeitgemäße Technik nutzen kann.

"South Park" wurde ja schon als Beispiel gebracht: Allmälich hat man ohne große Schritte die Technik verbessert, ist dem grundsätzlichen Stil treu geblieben und die Serie so vor dem Veralten gerettet. Wobei die schon zu Anfang charmant wirkte, während die kruden Animationen der "Simpsons"-Frühzeit mich immer wieder schaudern lassen.

Dr. Acula
16. Februar, 2009 18:39

Ehrliche Meinung? Ich kann die alten Simpsons-Folgen nicht mehr anschauen…

trackback

AAAHHHHHH – The simpsons revolution!…

Gerade hab ich gelesen dass seit gestern die Trickfilmserie “Die Simpsons” in Amerika in HDTV übertragen wird! Dazu kommt ein gaaaanz neuer Vorspann!
Den kann man sich jetzt schon hier in Deutschland mit einer popeligen Youtube-Auflösung …

hilti
hilti
16. Februar, 2009 22:01

Ich mag den neuen Vorspann. Ist ja auch nur ein leichtes Facelifting mit ein paar neuen Gags. Das ist so liebevoll gemacht, dass auch ich das mag, obwohl ich sonst bei Veränderungen ehr skeptisch bin. Zu oft leider zurecht, wie bei Star Wars.

Und warum sollten die Simpsons nicht noch weitere 20 Jahre laufen? Es zeigen sich zwar schon Ermüdungserscheinungen, aber da bin ich nicht sicher, ob es an mir, den Autoren oder einer Mischung aus beiden liegt.

Peroy
Peroy
17. Februar, 2009 00:08

Fürs Protokoll: Den "Simpsons"-Film fand ich erstaunlich witzig (das musste er aber auch sein, bei den ca. 34 Autoren, die anscheinend ihre letzten Humor-Reserven dafür aufgebraucht haben) und den Look fürs Kino durchaus angemessen. Im Fernsehen hätte ich das Ganze allerdings gerne etwas kompakter und, in Ermangelung eines besseren Wortes, "handgemachter", mit einem höheren Stellenwert für den Inhalt als die Optik…

PabloD
PabloD
17. Februar, 2009 00:24

Der Film war tatsächlich (und für mich überraschenderweise) gut, allerdings nur wenn man sich vorher von sämtlichen Trailern ferngehalten hat. Ich war leider schwach und habe regelrecht aufs Spiderschwein gewartet 🙁