Wer immer noch nicht glauben mag, wie hasserfüllt und geradezu absurd hysterisch religiöse Fanatiker sind, dem kann ich die „christlichen“ Mini-Comics von Chick empfehlen. In den USA kriegt man die gerne ins Auto geworfen, wenn man das Fenster nicht genug hochgekurbelt hat. Aber mir wurde auch schon eins am Starnberger See in die Hand gedrückt (irgendwas mit Auschwitz – vermutlich waren die Juden selber schuld).

Nehmt euch mal zehn Minuten zur Lektüre – es lohnt sich!

Die „Chick Tracts“ sind Geschichten voller Apokalypse, Depression, Galle, Pech und Schwefel. Es gibt keine Rettung, verdammt sind wir alle, manche eben nur verdammter als andere. Andersgläubige verdienen weder Mitleid noch Toleranz – nur Hass und Verfolgung.

Verleitet zu diesem Posting hat mich allerdings eine großartige Parodie auf die Chick Tracts, die als einzige Erlösung (naja…) die Anbetung der Großen Alten aus dem Cthulhu-Mythos anbietet:

cthulhuchicktract



avatar
36 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
29 Comment authors
MenckenLindwurmThe_VanguardvoerdusJulian Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Joël

Ich kannte bisher nur das untere Textfeld als Signatur in Internetforen. Nett, das mal ganz zu sehen!

Lari
Lari

Oooh ja, die Dinger kenne ich! Ich hab davon eines, in dem ein schwebender Jesus aus seinen Stigmata blutet und das Blut auf ein paar begeisterte Kinder herunter regnet, die dadurch offenbar von ihren Sünden reingewaschen werden. Ein einzelner Junge, eingerahmt von Schmeißfliegen und Stinklinien, lehnt das Blutbad ab und ist damit selbstverständlich verloren. Kirchentrash galore! :mrgreen:

Dieter
Dieter

@Lari: Das ist doch ein Witz, oder?

Shah
Shah

Die „Erklärungen“ zum Islam sind aufschlussreich………herrje, und sowas darf frei herumlaufen 🙁

Sigbert
Sigbert

@Lari: Daraus kann ich ja nur schließen das ich jetzt auf die Suche nach langhaarigen Sandalenträgern gehe und mich dann in deren Blut wasche um in den Himmel zu kommen? Oder?

Ein hoch auf sprechende Schlangen!

Jack Crow
Jack Crow

Großartig, Rettung vor der ewigen Verdammnis angepriesen wie ein Bauch-Weg-Trainer im Verkaufsfernsehen… Besonders toll find ich den Ankreuzbogen 😀

manhunter

Als ich die Dinger vor ein paar Jahren im Internet entdeckte, bin ich vor Lachen fast verreckt. Ganz grosses Tennis!
Was ich mal sehen möchte, ist einer dieser evangelikalen Filme. Müssten einen ganz ähnlichen Grundton haben.

Lutz
Lutz

Ich habe in den USA mal so ein Heftchen gesehen, aber ich wusste nicht worum es geht und es interessierte mich nicht, daher habe ich es mir nicht angesehen. vor einiger Zeit habe ich dann immer wieder mal von diesen verrückten Heftchen gehört aber erst jetzt habe ich mir mal ein paar davon durchgelesen.

SOWAS macht mich echt wütend. Ich kann darüber auch nicht mal lachen. Wenn ich mir vorstelle, dass Kinder damit gefüttert werden und nicht wenige von ihnen diesen Mist auch noch glauben, dann kriege ich das Grausen. Das hat auch nichts mehr mit Religiosität zu tun, das ist nur noch orthodoxe Propaganda.

Das Schlimme ist, dass man, wenn man die Dinger liest, wirklich den Eindruck bekommt, dass die Zeichner und Texter wissen, was für ein übles Zeug sie da zusammenbrauen.

So, und jetzt muss ich diesen Schmutz irgendwie von mir abwaschen.

Strabo
Strabo

@Dieter: Nein, der ist wirklich so verrückt. Rollenspiele sind eine Idee Satans um Kinder zu verführen. Die kath. wird vom Satan persönlich angeführt und muss ausgerottet werden, mitsamt den Anhängern (die keine Christen sind). Muslime beten einen Mondgott an und wollen generell alle Christen umbringen, wenn sie nicht gerade Kinder und Tiere vergewaltigen.
Juden (immer brav mit Hakennase dargestellt) sind Christenmörder, deren einzige Überlebenchance bei der Apokalypse darin besteht Christen zu werden, usw.

Peroy
Peroy

Ph’nglui mglw’nafh Cthulhu R’lyeh wgah’nagl fhtagn… Ph’nglui mglw’nafh Cthulhu R’lyeh wgah’nagl fhtagn !!!

Grinsi KleinPo
Grinsi KleinPo

Also ich halte mich da mal raus. Ich glaube, wenn ich denn glaube an das fleigende Spagettimonster. Die versprechen einem nach dem Tod sowas wie die heilige Bierquelle und einen Ort, an dem Mann kostenlosen zugriff auf eine „Erotic Dancer factory“ hat. Also was solls.

Also allen ein freundlichen Ramen! und Pastafari aller Lander vereinigt euch.

Btw als Pastafari gehöre ich offiziellen Schätzungen nach zu der drittgrößten Monothoistischen Religionen der Welt an und wenn das so weiter geht, dann ist Christus demnächst nur noch zweiter Erster und Ersten. 🙂

habe gestern Dogma in der Klotze gesehen und mich wieder einmal königlich amüsiert. Ging zwar gegen den Papst, aber hätte gegen jeden anderen Vollpfosten von Fanatiker gehen können. Rufus rockt und Gott ist ne Frau. Ramen

tok

Ist das übel. Demagogie vom Allerfeinsten. Und ich kann mir nicht helfen, es erinnert mich an einen ganz anderen Kontext von vor 70 Jahren. Wenn ich mir vorstelle, dass auch nur ein Bruchteil der Leser diesen Mist glaubt, läuft es mir irgendwie kalt den Rücken runter…

Sebastian

@manhunter: An evangelikalem Filmgut kann ich Meggiddo sehr empfehlen. Auf badmovies findet sich meines Wissens ein recht passendes Review dazu.

Ich konnte dem Film aufgrund einer einzelnen guten Effektszene (Überflug über’s Schlachtfeld) und der sehr, sehr absurden Story ja einiges abgewinnen.

Hannah

ich weiß nicht, ob ich da lachen oder weinen soll – lachen, weil ich merke, was das für ein Unsinn ist, weinen, weil manche diesen Quark ernst nehmen. Am besten folge ich einfach weiter dem Schuh des Messiahs und alles ist gut

Tanja
Tanja

Nett ist auch die deutsche Seite dazu: „Noch nie war missionieren so einfach“.

Choddy
Choddy

Ich bekomme gerade Lust auf Robert Craven :o)

simon

diese (oder ähnliche) wurden mir schon vor 10 jahren z.b. beim hurricane aufgedrängt, überall da halt, wo fast ausschließlich verlorene seelen herumirren. wirklich krank. haben davon noch ein paar bei uns auf dem klo liegen.

invwar
invwar

Hatte auch paar Comics von denen in den USA zugesteckt bekommen, schade, dass ich erst später bemerkte, was für einen Schatz die da einem zugesteckt hatten, hätte gerne mehr von dem Quatsch gehabt.

Meine Favoriten:
http://www.chick.com/reading/tracts/0041/0041_01.asp Flight 144
http://www.chick.com/reading/tracts/0094/0094_01.asp The Last Generation – Die UN ist des Teufels Diener

Baumi

@Hannah: Es ist eine Sandale!

Tornhill
Tornhill

Na schönen Dank für’s Verlinken…da werde ich jetzt wider besseren Wissens ein paar dieser „Gott liebt uns so sehr, dass er uns ewig unaussprechliche Qualen bereitet, wenn wir ihm nicht oft genug für unsere bloße, unverlangte Existenz danken“-Strips lesen und wieder einmal sehr, sehr krank vor Ekel werden…

– Dabei wissen wir doch, dass nur die Church of Subgenius ewigen Slack bieten kann.

The_Vanguard
The_Vanguard

Ha, „The Last Generation“ ist ja wirklich herrlich. Das liest sich wie die Quintessenz aller Verschwörungswebseiten: Die New World Order mit ihrer Gedankenpolizei, nazieske Denuntiation und (natürlich) Microchips als Folterwerkzeug. Klar, bei einer fundamentalistisch-religiösen Regierung wäre das natürlich alles ganz anders…
Interessant finde ich aber, dass auch die verkommene One World Regierung die Existenz Gottes nicht leugnet. Scheinbar ist Atheismus etwas, das sich Jack Chick nicht einmal in seinen schlimmsten Alpträumen ausmalen kann.

Asmodeus
Asmodeus

Ich hoffe doch, dass die Leute nicht glauben der Jack Chick steht stellvertretend für das gesamte Christentum.

Das Zeug ist einfach nur……irre 😀

Shah
Shah

Flight 144 stellt auch eben mal humanitäre Hilfe als teuflisch dar. Klasse. Lasst die Leute verrecken, und ihr seid bessere Christen…….

Choddy
Choddy

So gruselig das alles ist, man muss dem „Autor“ zumindest zugute halten, dass er auch die Institution Kirche als solche verurteilt.

Jack Crow
Jack Crow

„The Last Generation“ (nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Star Trek-Comic 😉 ) ist echt der Hammer. :DAllerdings glaubt die böse Weltregierung ja nicht an Gott sondern an – Schock – eine weibliche Muttergottheit! Hexen, die niedliche Kätzchen opfern wollen – darauf muss man erstmal kommen.
Das Ding hat übrigens einige Parallelen mit dem christlichen Endzeit-Heuler „Meggiddo“ – da sitzt der böse Weltdiktator auch in Rom. Wer das aushält sollte sich den ruhig mal angucken, läuft gelegentlich auch auf RTL2…

The_Vanguard
The_Vanguard

@Jack Crow
Die Weltregierung glaubt, dass es „mehrere Wege zum Vater im Himmel“ gibt (drittes Bild). Verurteilt wird, wer behauptet, dass Jesus der EINZIGE Weg wäre. Die Muttergottheit ist also wohl nur eine von vielen Strömungen, die von der Regierung als gleichberechtigt angesehen werden.
Das entspricht wohl der Idee der „Tyrannei des Relativismus“, die der damalige Präsident Bush in seiner Rede zum Papstbesuch ausgebreitet hat.

Jack Crow
Jack Crow

Hm, also ich würd schon sagen daß die vom „New Age Healer“ propagierte „Mother Goddess“ da klar als Staatsreligion erscheint und „nicht-Gläubige“ („sickos“) Häretiker sind. Aber von solchen Fundis erwartet man ja nun eigentlich auch nicht unbedingt etwas stringent Durchdachtes, schließlich müssen da viele Feindbildr bediehnt werden…

milan8888
milan8888

Aber lustig sind die Strips manchmal schon:

Abdul landet nach nem Flugzeugabsturz vor Gott im Himmel

Gott: Weil du mich abgelehnt hast mußt du die Strafe für deine eigenen Sünden selbst bezahlen.
Abdul: Aber ich bin ein sehr ernsthafter Moslem gewesen.
Gott: Das war ein ernsthafter Fehler.

Grinsi KleinPo
Grinsi KleinPo

Was passiert wenn einer an den Mist da gleubt und diese Weltsicht sich zu eigen macht, konnte man sehr gut an G. W. „burning“ Bush jr. sehen. Willkommen in der neuen schönen Welt die Hr. Bush uns hinterlassen hat. Krieg, Hunger und ein Haushaltsdefizit, dass sich gewaschen hat. Mal schauen wie lange Bush dafür in der Hölle den brennenden geben darf. *eg*

Chr
Chr

@Asmodeus

Du, da bin ich mir nicht so sicher, es werden da in der deutschen Presse immer gerne alle in einen Topf geworfen.
Beim Wortvogel heist es ja auch:
„Wer immer noch nicht glauben mag, wie hasserfüllt und geradezu absurd hysterisch religiöse Fanatiker sind, dem kann ich die “christlichen” Mini-Comics von Chick empfehlen“

Nicht von, einige, manche, alle religiösen Fanatiker sind hasserfüllt und hysterisch.
Gut, die Frage ist, wer ist religiöser Fanatiker?
Aber Positiv ist, dass das “christlichen” Mini-Comics in Anführungsstriche steht, denn ich kenne keinen Christen (Evangelikalen), der diese Meinungen teilt.

Julian

Ich schmeiß mich weg, was für ein Scheiß!

voerdus
voerdus

Auf dem Chiemsee-Festival verteilt die auch immer ein älterer Herr, haben mir die Rückfahrt versüßt. Denn wen man dem nicht mit Humor begegnet läuft man Gefahr auf das Hassniveau abzudriften das in den Comics propagiert wird.

The_Vanguard
The_Vanguard

Herrlich ist ja auch das hier: http://www.chick.com/reading/tracts/0037/0037_01.asp

Fazit: „Going to heaven is not a matter of good or bad“. Damit ist wohl bewiesen, dass Jack Chick in Wirklichkeit ein Agent der Großen Alten ist, der nur den Wahnsinn in der Welt mehren möchte. Fhtaghn!

Bonustrack: Martin Luther King wird von den Village People verprügelt.
http://www.chick.com/reading/tracts/5003/5003_01.asp

Lindwurm

LOL LOL

Mencken
Mencken

Fazit: “Going to heaven is not a matter of good or bad”.

Ohne die Dinger jetzt verteidigen zu wollen – das ist schon ein zentraler Punkt im Christentum und ich bin eher überrascht, daß hier nicht auf gottesfürchtiges Leben=in den Himmel kommen abgestellt worden ist (die Implikation ist ja, daß z.B. auch eine abtreibende, Crack-rauchende Massenmörderin Vergebung finden kann, was nicht unbedingt eine Sichtweise ist, die ich den meisten Fundamentalisten zugetraut hätte)