21
Jan 2009

Weisheit der Masse, sprich zu mir!

Themen: Neues |

Dies ist eine Anfrage aus der Abteilung "aussterbendes Wissen"…

Beim Entrümpeln fielen mir zwei Filmdöschen in die Hand:

film

Die sind knapp 10 Jahre alt. Ich habe keine Ahnung von Fotografie, und auch keine entsprechende Kamera mehr. Fotoladen gibt es hier in der Ecke nicht, und die Dame am Foto-Counter bei Schlecker gibt sich unwissend.

Also an euch: Sind diese Filme vielleicht belichtet, oder ist die Entsendung ans Fotolabor zwecklos? Woran erkennt man sowas?



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
27 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Brandenburgerin
21. Januar, 2009 16:34

Wenn der Film noch draußen zu sehen ist, ist er quasi bereit zum Einlegen in die Kamera.

Wenn er belichtet wurde, wird er komplett in die Dose eingezogen, da kommt dann nur noch die Maschine vom Fotomenschen dran.

(außer es gibt manuelle Einzüge, für Leute die gerne selber entwickeln wollen, und dann fluchen, weil sie eine Runde zu oft gedreht haben und die Dose knacken müssen…)

Just_Jack
Just_Jack
21. Januar, 2009 16:34

meiner meinung nach würde die filmzunge nicht mehr rausgucken, wenn der film nach belichtung zurückgespult wurde. die hier scheinen unbelichtet.

Brandenburgerin
21. Januar, 2009 16:35

Nachtrag: ob die noch gut sind, kann ich dir allerdings nicht sagen!

Wortvogel
Wortvogel
21. Januar, 2009 16:45

@ Brandenburgerin: Danke für die Einschätzung – wenn die Filme leer sind, werden sie sowieso entsorgt. Ich wollte nur wissen, ob es sich lohnt, die entwickeln zu lassen. Offensichtlich nicht.

Jürgen
Jürgen
21. Januar, 2009 17:25

Wenn die Kamera automatisch zurückspult, ist die Filmlasche in der Dose verschwunden. Die Wahrscheinlichkeit ist gross, dass der Film unbelichtet ist.

Arnonym
21. Januar, 2009 17:35

Selbst wenn die Filme nicht mit einer elektrischen Kamera belichtet wurden, gibt es nur sehr wenige Fotografen, die den belichteten Film teilweise draußen lassen. Zu groß ist die Gefahr der Verwechslung mit einem unbelichteten Film!

Und jeder analoge Hobbyfotograf weiß, das zum Öffnen einer solchen Filmdose ein normaler Dosenöffner reicht…

McDuck
McDuck
21. Januar, 2009 18:41

Ich habe mal eine Kamera gesehen, die hat beim Rückspulen die Enden draußen gelassen. Aber in 99% der Fälle ist es so, dass der Film komplett wieder eingezogen wird.

PabloD
PabloD
21. Januar, 2009 19:42

Aktion “Alles raus” zum Jahreswechsel (6)

milan8888
milan8888
21. Januar, 2009 20:33

Fürs nächste Mal:
In der Tegernseer Landstraße gibts nen Fotoladen. Kurz vorm Ostfriedhof beim Vinzenzmurr.

Donalbain
Donalbain
21. Januar, 2009 20:38

Normalerweise ist bei einem belichteten Film, auch wenn der Film rausguckt das Ende der Filmfahne leicht umgeknickt. Wenn die glatt ist, ist er wohl leer.

Julian
21. Januar, 2009 21:21

Bei mir hat mal die Kamera nicht ganz zurückgespult, dann hatte ich lauter Doppelbelichtungen. War herrlich freaky!

Ich würde sie entwickeln lassen, ohne Abzüge. Kostet ungefähr einen Euro pro Film, dafür hast Du aber keinerlei Risiko, ob nicht doch was drauf war.

PS: Und wenn das die Fototheke beim Schlecker nicht weiß, ist das heftig!

Brandenburgerin
21. Januar, 2009 22:47

@julian: ich glaube nicht, dass das Schleckerpersonal auf Fotografie geschult ist. Zumindest kenne ich keinen Schlecker, wo die Fotoecke extra Personal hat.

Dominik
21. Januar, 2009 22:53

Bevor Du sie wegwirfst: ich nehme sie. 🙂 Die sehen ja recht alt aus und wenn man die jetzt benutzt, kommen da meistens sehr interessante Farben etc raus…

Wolfgang Hömig-Groß
Wolfgang Hömig-Groß
22. Januar, 2009 09:23

Mal ganz praktisch gesehen: Bei einem 10 Jahre alten Film ist es egal, ob er belichtet ist oder nicht, der ist eh hin; es sei denn du hast ihn bei unter -18°C und außerdem trocken aufbewahrt.
Frische Filme haben in der Regel eine Haltbarkeit von 9 bis 18 Monaten, bei Raumtemperatur kann man sie etwa 1 Jahr überlagern, danach nimmt die Bildqualität rapide ab. Auf deinen dürfte nur noch schwarzes Rauschen sein.

Synchronuniversum
Synchronuniversum
22. Januar, 2009 13:58

Hör dich mal in Fotoknippserkreisen um, es gibt AnalogFans, die mit Begeisterung Uralt-Filme verknippsen und über die Ergebnisse heiß diskutieren.
Digitale Grüße
SynchronUniversum

euphoriefetzen
euphoriefetzen
22. Januar, 2009 14:08

mmh. dominik war leider schneller.
sollte er aber seine ansprüche auf die filme zurückgeben, würde ich mich nochmal melden für die "alles muss raus"-aktion. 😉
wie schon erwähnt, alte filme haben immer eine schön geringe sättigung und eine schmale tonwertspreizung.
schön anzuschauen.

Daniel
Daniel
22. Januar, 2009 16:27

Wo bleibt eigentlich die Meinung zum (mittlerweile geschehenen) Reboot des neuen Knight Rider? 🙂

Wortvogel
Wortvogel
22. Januar, 2009 18:17

@ Daniel: Immer schön mit der Ruhe – ich bin hier kein Dienstleister, und habe auch noch andere Sachen zu tun. Außerdem habe ich erst gestern entdeckt, dass die für de Reboot tatsächlich KARR ausgebuddelt haben. Werde ich am Wochenende mal reinschauen.

Tinitus
22. Januar, 2009 19:06

Ich hätte gern mal ne URL wir solche Fotos von alten Filmen aussehen wenn es sowas gibt.

Daniel
Daniel
22. Januar, 2009 19:24

Sollte nicht unhöflich klingen, aber ich finde deine Artikel sehr unterhaltsam – nichts für ungut. 😉

Peroy
Peroy
23. Januar, 2009 15:11

"ich bin hier kein Dienstleister, und habe auch noch andere Sachen zu tun."

Jo, Movie Mania 2009… hopphopp…

Julian
24. Januar, 2009 01:38

@Brandenburgerin: Stimmt, ja, das war mir entglitten. Ich bin praktisch nie bei Schlecker, die Läden sind mir irgendwie unsympathisch.

Hannes
Hannes
24. Januar, 2009 17:54

Hm 10 Jahre? Der Film ist zwar unbelichtet, aber eine Dekade im dunklen Filmbehälter reicht aus, um bei einer Belichtung die chemischen Reaktionen zu beeinflussen. Knippse mal einen Film voll und lass ihn entwickeln, bin mal auf das Ergebnis gespannt. Vorschlag für ein Gewinnspiel. Kommen da Bilder bei raus, ja oder nein? Gute oder schlechte Qualität?

Wortvogel
Wortvogel
24. Januar, 2009 18:14

@ Hannes: Die Filme habe ich gestern an einen Leser verschickt, der Bericht erstatten wird.

Dominik
27. Mai, 2011 09:54

Okay, es hat zwar über zwei Jahre gedauert, aber inzwischen habe ich die Filme benutzt und ein paar Bilder hochgeladen: http://www.flickr.com/photos/dominik/tags/dominik%3Atag%3Dwortvogel/ Die Filme waren sehr blau, aber noch gut benutzbar, noch einmal vielen Dank!

Comicfreak
Comicfreak
27. Mai, 2011 10:27

..hey, schön, danke für die Meldung

Howie Munson
Howie Munson
27. Mai, 2011 11:13

endlich mal was sinvolles in nen alten Thread… *g*

Find ich auch gut, dass nun eine definitive Auflösung gibt.