17
Dez 2008

Liebe Giulia Siegel…

Themen: Neues |

siegel

… ich kenne Sie nicht persönlich, wie die meisten der Menschen, denen ich hier sporadisch schreibe. Aber ich weiß viel über Sie, weil Sie ja keine Gelegenheit auslassen, auch intimste Details aus Ihrem Leben der Presse mitzuteilen. Und was für ein Leben: Nacktfotos, Affären, Schönheits-Op, Zickenkrieg mit Naddel, Dschungelcamp, etc.

Heute lese ich in der BILD, dass es Ihnen elend geht. Weil der Ex-Gatte nicht zahlt. Man trifft sich also vor Gericht. Sie "weinen" (mehrfach), ihre "Stimme ist zittrig". Ganz schön bitter ihr Vorwurf: „Seit unserer Trennung zahlst Du keinen Cent Unterhalt für mich. Soll das so weiter gehen, bis ich vollkommen auf dem Boden liege?“ Schlimmer noch – Ihnen droht Obdachlosigkeit: "Ich weiß nicht, ob ich meine Wohnung halten kann."

Ahhh ja. Ist das noch die Wohnung, die in der BILD dereinst als "tristes Wohnsilo" bezeichnet wurde in einem Artikel, der mit dem Satz endet "Die Mieten liegen zwischen 1000 und 3000 Euro"?

Mein Mitleid hält sich in Grenzen.

Ich kenne Sie nur aus den Medien, in denen Sie omnipräsent sind – als Moderatorin, Model, Schauspielerin, Stargast, DJane, Werberepräsentantin, Nacktmodell, etc. pp.

Wurden Sie dafür nicht bezahlt? Kassieren Sie pro Abend am Plattenteller nicht mindestens soviel wie Naddel, nämlich mehrere tausend Euro? Zahlt der Playboy für Promi-Nacktfotos nicht mehr fünfstellig? Haben Sie die Honorare vom "Dschungelcamp" und dem "Club der Ex-Frauen" wohltätigen Zwecken gespendet? Ist Ihr Vater nicht mehr einer der reichsten Männer im deutschen Musik-Business?

Darum geht es ja gar nicht: "Mein Ex schwimmt im Geld, lebt in Saus und Braus". Genau. Während Sie augenscheinlich von Wasser und Brot leben. Nur weil er als erfolgreicher Business-Manager viel Geld verdient, soll er sich nicht einbilden, davon gut leben zu dürfen.

Tja.

Es ist nicht gut gelaufen vor Gericht: „Ich habe keine Kraft mehr, will diesen Menschen nie mehr wiedersehen". Also kein monatlicher Unterhalt – eine mickrige "sechsstellige Summe" bekommen Sie vom Ex. Das Wohnsilo können Sie damit noch halten – aber was für eine Demütigung!

Dafür, dass Ihr Ex-Mann Ihnen die nächsten Promi-Eskapaden finanziert, haben Sie ihm zum Abschied noch "den Stinkefinger geschenkt".

Frau Siegel, wie gesagt: Ich kenne Sie nicht. Und ehrlich? Ich möchte Sie auch nicht kennenlernen.



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
86 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Hein
Hein
17. Dezember, 2008 14:58

Hoffentlich hast du ihr diese Zeilen auch wirklich per eMail/Brief/Fax/Telex/Brieftaube zukommen lassen. 🙂

Wortvogel
Wortvogel
17. Dezember, 2008 15:01

Ich glaube, meine Meinung ist Frau Siegel komplett wurscht.

comicfreak
comicfreak
17. Dezember, 2008 15:18

..zum Glück, sonst würde sie dir via offenem Brief in der BILD antworten, worüber dann die BUNTE berichten könnte, während Frau Siegel ihre Gefühle darüber der FREUNDIN verrät, und alle geierten nach deinem Antwortbrief, beziehungsweise würden das Ausbleiben eines solchen von einem Psychologen auswerten lassen, dann das Statement Frau Siegels zum psychologischen Profil veröffentlichen, und…

*muahaha*

Wortvogel
Wortvogel
17. Dezember, 2008 15:20

Ich warte auf die BILD-Schlagzeile: "GEMEIN! Blogger lästern über die arme Julia!"

Christian H.
Christian H.
17. Dezember, 2008 15:54

Puh! Auf den ersten Blick hatte ich Angst vor einem Körzdörfer-Gastbeitrag. War das Absicht? 😉
Und deine Bild-Schlagzeile hat mindestens ein (negatives) Adjektiv zu wenig. Das muss schon "fiese Blogger" heißen. Auf jeden Fall ein Wort, das nur fünfjährige benutzen. Und am optimal wäre eine Alliteration, z.B. "bösartige Blogger". Dass der Name falsch geschrieben ist, ist jedoch wieder vollkommen stilgerecht…

Christian H.
Christian H.
17. Dezember, 2008 15:58

Zu Weihnachten wünsche ich mir eine Editierfunktion!
Oder die Gabe, beim Korrekturlesen auch die Fehler zu finden. Ich streiche mein "am" und schreibe dafür "Fünfjährige" groß. Und da ist bestimmt noch mehr falsch 😉

PAL
PAL
17. Dezember, 2008 17:10

die lebt bestimmt nicht von wasser und brot……brot macht dick und wasser hat viel zuviele kalorien (so gehört von einer ca. 12jährigen an der bushaltestelle….)

Celentano
Celentano
17. Dezember, 2008 17:15

FIES-BLOGGER

Wortvogel
Wortvogel
17. Dezember, 2008 17:16

Fies-Blogger! Gekauft!

PabloD
PabloD
17. Dezember, 2008 17:33

In Julia Siegels Kreisen kennt man wohl eher Fress-Blocker.

El Lumpo
El Lumpo
17. Dezember, 2008 17:53

Wie wäre es mit "Ekel-Blogger pöbeln gegen Giulia Siegel!" ? Natürlich muss allein das Wort "Ekel-Blogger" schon faustgroß sein.

Reptile
Reptile
17. Dezember, 2008 18:00

Hört sich alles ziemlich original an

Dr. Acula
17. Dezember, 2008 18:26

Wenn jetzt jemand den BILD-Redakteuren beibringt, was den "Blogs" schon wieder für neumodisches Zeuchs sind….

Celentano
Celentano
17. Dezember, 2008 18:48

Auch das noch! FIES-BLOGGER tyrannisieren die Siegel!

EinBekannter von mir hat mal ne zeitlang im MIA gearbeitet,
das ist der Club von DER Siegel(Schickimickiladen in Muenchen, und uebrigens einer der "fiesesten" Koksschuppen), seine Erfahrungen mit der Siegel sind, das Sie so ziemlich alle Mitarbeiter darin wie Muell behandelt. Auch deshalb habe ich jetzt sehr viel Mitleid mit DER Siegel.

Wortvogel
Wortvogel
17. Dezember, 2008 18:51

@ Acula: Das wissen die schon – seit heute ist "Pop-Titan Bohlen Blog-Titan bei BILD!"…

Dr. Acula
17. Dezember, 2008 19:17

Echt? Ein Glück, dass ich das Käseblatt nicht mal ignoriere…

lindwurm
17. Dezember, 2008 23:46

In Kreisen, in denen das Aussehen alles ist, können schöne Gagen ganz schnell dahinschmelzen, denn was hilft gegen Hungergefühle und macht mobiler als Mars? Richtig, ein teures lateinamerikanisches Exportprodukt.

Mencken
Mencken
17. Dezember, 2008 23:56

Gibt es irgendeinen speziellen Grund warum "Nacktmodell" in Fettschrift (wenn sich das so nennt, gerade vergessen) geschrieben ist?

Wortvogel
Wortvogel
18. Dezember, 2008 00:02

@ Mencken: Es ist (wie alle schwarzen Texte) ein Link….

Mencken
Mencken
18. Dezember, 2008 00:09

Natürlich – ist wohl schon zu spät für mich.

Dieter
Dieter
18. Dezember, 2008 01:17

Und wieder frage ich mich: Spielt die das oder glaubt sie das tatsächlich? Kalkofe würde sie wohl ,,Vollblinse" nennen.

Holler
Holler
18. Dezember, 2008 11:05

VollbliMse nennt der gute Kalkhöfer solch, wie würde er wohl sagen, "dümmliche DJane-Darstellerin"… Würde mich nicht wundern, wenn Siegels eigene PR-Agentur solche sinnfreien "Artikel" lanciert – die Abnahme ist bei den üblichen Verdächtigen ja garantiert…

Daniel
Daniel
19. Dezember, 2008 13:32

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass die BLÖD-Zeitung über Dich FIES-BLOGGER schreiben würde. Was Blogs sind, wissen die ja spätestens seit Bildblog aber einen Bericht über solch reaktionäre Seiten würde es niemals geben. Es könnte ja der eine oder andere Leser überlaufen. 🙂

Wortvogel
Wortvogel
19. Dezember, 2008 13:35

@ Daniel: Du irrst – wenn es die BILD für opportun hält, empört sie sich gerne über "fiese Blogger", die einen "armen" Promi quälen.

superdani
superdani
19. Dezember, 2008 14:52

Igitt-Internet beleidigt Giulia Siegel.

Sternenfee
Sternenfee
19. Dezember, 2008 17:09

Dieser Dr. Wehrmann scheint wirklich ein übler Kerl zu sein. Seit drei Jahren leben Giulia Siegel und er getrennt und es sind noch 12 Jahre, bis zur Volljährigkeit der sechsjährigen Zwillinge Mia und Nathan. Auf seiner Webseite – http://www.certina.de – schreibt er, dass seine Beteiligungen 1.300 Mitarbeiter beschäftigen und er nennt 7 Firmen in einer „jeweiligen Umsatzgröße von € 20 – 200 Mio.“ – macht einen Gesamtumsatz von € 140 – 1.400 Mio. pro Jahr. Wenn er mit diesen Firmen nur 2% Gewinn macht, entspricht das € 2,8 – 28 Mio. p.a. Gewinn!!! Für seine Ex-Frau und seine 2 Kinder (auf seiner Webseite spricht er von 3 Kindern – also gibt’s noch irgendwo ein weiteres) zahlt er eine aber nur einmalige Summe von € 100.000. Von der Trennung bis zur Volljährigkeit der Kinder sind das für 15 Jahre. Teilt man den Betrag von € 100.000 druch 15 Jahre so ergibt sich € 278 pro Kind pro Monat!!! Das reicht gerade mal für ein Aupair-Mädchen, so dass Giulia Siegel arbeiten gehen kann. Nicht aber für die Zusatzkosten von 2 Kindern. Es kann nicht sein, dass Staat und Gerichte Vorschub leisten, dass sich Mütter von drei Kindern totarbeiten oder von Harz IV leben müssen, während der Erzeuger der Kinder mit einem Umsatz von bis zu über einer Milliarde Euro nur € 278 pro Kind zahlt. Ich hoffe, die Steuerbehörden, Mitarbeiter und Banken werden die Machenschaften des Herrn Dr. Wehrmann mal kritisch hinterfragen…

Wortvogel
Wortvogel
19. Dezember, 2008 19:22

@ Sternenfee: Augenscheinlich kommen Sie aus dem direkten Umfeld von Frau Siegel, sonst hätten Sie wohl kaum Zugriff auf erstaunlich vertrauliche "Fakten" (so sie denn stimmen). Ihre Hoffnung, man möge Dr. Wehrmann die Steuerfahndung auf den Hals schicken (obwohl Sie selbst keinerlei Beweise für ein rechtswidriges Verhalten seinerseits haben), spricht für sich.

Es wäre angemessen, in einem solchen Fall die persönliche Verbindung offenzulegen. Sie tun der Sache von Frau Siegel sicher keinen Gefallen.

Ich glaube, wir können ausschließen, dass sich Giulia Siegel "tot arbeitet", oder "von Hartz IV" lebt…

stefan niggemeier
20. Dezember, 2008 01:37
Sternenfee
Sternenfee
20. Dezember, 2008 11:38

Hallo Wortvogel: Nein, ich komme nicht aus dem Umfeld von Frau Siegel. Ich habe mich nur aufgeregt, als ich den Beitrag in RTL gesehen habe. Meine Faktenlage sind die gegoogelte Webseite von Dr. Wehrmann mit all den Fakten zu seinen Unternehmen sowie die in den Beiträgen genannte Summe von € 100.000. Das und ein wenig Anstand sind notwendig, um meinen Blog zu schreiben. Aber mal ganz ehrlich: Egal, ob Frau Siegel von ihrem berühmten Vater, von ihrer DJ-Arbeit oder sonst woher Geld bekommt. Dieser Dr. Wehrmann hat Giulia Siegel geheiratet und mit ihr zwei Kinder in die Welt gesetzt. Seine Ex-Frau als Einkommensmillionär mit einer Summe von € 278 pro Monat pro Kind abzuspeisen, ist moralisch verwerflich. Egal, was vorher gelaufen ist. Wenn ich darüber nachdenke, kommt mir einfach nur die Galle hoch!

Dieter
Dieter
20. Dezember, 2008 11:46

@Sternenfee:
Interessant …

Wortvogel
Wortvogel
20. Dezember, 2008 11:55

@ Sternenfee: Tut mir leid: wenn sich eine offensichtlich reiche Frau als arm und fast schon obdachlos geriert, DANN kommt mir die Galle hoch.

Der BILD- wie der Exclusiv-Beitrag lassen bequemerweise die Frage außer acht, warum auch das Gericht der Meinung ist, Dr. Wehrmann müsse keinen regelmäßigen Unterhalt zahlen. Oder was denn nun mit dem ganzen Geld ist, was Giulia Siegel über die Jahre verdient hat.

Ich will Dr. Wehrmann gar nicht reinwaschen. Mag sein, dass der sich aus der Affäre zieht. Die Außendarstellung von Frau Siegel ist es, die ich kritisiere.

Und echt, Sternenfee: Sie regen sich über das "Schicksal" einer Frau auf, die in einer Wohnung lebt, die 2500 Euro kalt im Monat kostet?

Ella
Ella
20. Januar, 2009 11:30

Liebe Giulia sonnige Grüsse aus den schweizer Bergen. Für uns, obwohl wir Dich nicht persönlich kennen, bist Du die Beste und die schönste. Lass die Leute reden sie reden über Jeden. Sie sind sowiso nur neidisch auf Dich. Auch im Camp hat es leider nur solche pott hässlichen Weiber, die neidisch auf Dich sind. Liebe Giulia bleib so wie Du bist und es Grüessli von einem Mami aus der Schweiz

Scheidungskind
Scheidungskind
22. Januar, 2009 01:46

@Sternenfee
Sehr guter Beitrag! Alle hier denken, dass Siegel eine reiche Person ist, was ja nicht sein muss!
Oder ist es in Deutschland Brauch sich sein Leben von den Eltern finanzieren zu lassen. Mir wäre das nicht bekannt.
Folglich ist es egal wie reich ihr Vater ist.

Im Endeffekt sollten sich also der Meinung der Mehrheit nach, alle in diesem Blog welche mehr als ca. 270 € im Monat von ihrem Vater bekommen (egal ob Alimentem oder Essen & Unterkunft etc) sofort auf dieses Geld verzichten. (oder sich schämen undurchdachte kommentare zu schreiben).
Und bei Scheidungen ihren Teil des Gesamtvermögens dem Mann überlassen.
Die 100.000€ sind ja auch zur Verpflegung der Kinder(für das gesamte Leben) und nicht nur für Giulia.

Mann
Mann
25. Januar, 2009 20:05

Giulia Siegel mag das bedauern, jedoch muss ein Mann anhand der Unterhaltstabelle seinen Kindesunterhalt leisten. Jeder Richter wird den Unterhalt sofort pfändbar machen, wenn er rechtlich in Ordnung ist. Giulia Siegel hat hoch gepockert und viel verloren. Wer einen reichen Mann heiratet und auf ewige Versorgung hofft, muss sich an die Spielregeln halten.

Doro
Doro
27. Januar, 2009 12:08

Ingrid war die größte Läster-Tante im Camp, nur hinter dem Rücken. Sie war erst dann mutig, als sie sich die Mobbing Grupe aufgebaut hat. Man fragte, wieso geht die Julia nach einer Rücken-OP in den Dschungel, aber keine fragt wieso geht man mit 77 in den Dschungel, wenn man sowieso viele Dschungelprüfungen nicht machen kann und nur damit rechnet, dass Andere immer wieder Rücksicht nehmen müssen und bedinnen zu müssen. Geht man als 77 jährige nur um da zu sitzen und zu lästern? Sich bedienen zu lassen? Respekt und Rücksicht zu erwarten? Wenn Ingrid die älteste war, sollte Sie als klügere schlichten, statt zu lästern und heimlich zu mobben.

Doro
Doro
27. Januar, 2009 12:09

Julia Siegel war wirklich die einzige ehrliche Frau in Camp. Sie hatte Teamgeist, war hart aber fair.
Sie hatte immer versucht, alles unter 4 Augen zu klären. Die Anderen dagegen, haben sich als Mobbing-Gruppe präsentiert. Weil sie zu feige waren die Wahrheit ehrlich ins Gesicht zu sagen. Im Gesicht taten sie so, als ob alles o.k wäre:" Du bist ein ganz toller,vertvoller Mensch"(Gundis), "Es tut mir leid- ich habe es so nicht gesehen."(Ingrid), der Günter nahm Julia in den Arm etc, und gleich danach sassen Gundis , Ingrid und Günter am Feuer um über Julia zu lästern, statt ihr die WArheit ins Gesicht zu sagen.

Doro
Doro
27. Januar, 2009 12:09

Julia Siegel hat nicht gelästert und nicht gemobbt. Sie war die einzige Mutige, die Jedem zu Hilfe rannte. Jedem die Meinung, ehrlich ins Gesicht sagte.
Manche schrieben, wieso konnte sie mit den Kreuzschmerzen und gleichzeitig mit hohen Schuhen laufen. Sie hat doch starke Medikamente genommen. Es gibt auch Schmerzen, die unabhängig von hohen Schuhen auftreten. Ihre Rücken tat sogar beim Liegen weh. Sie war einfach zu dünn.
Vielleicht sollte Julia,Ingrid nicht als alte Frau bezeichnen.
Die größte, falsche Lästerin(hinterm Rücken) in dem Dschungel war Ingrid. Sie hatte über alle was zu lästern gehabt. Über kunstliche Brüste, über Loriell, dass Sie keine Frau sein kann.. Man geht nicht in dem Dschungel um so behandelt zu werden, wie im Pflegeheim.
Julia redet Klartext und ist nicht so falsch wie der Rest. Selbst Günter, nahm Sie in den Arm und tat so, als ob er Sie mochte und lästerte hinterm Rücken mit.
Am falscheste war für mich die Ingrid. Für Sie haben bestimmt hauptsätzlich die Rentner angerufen, die sowieso die Zeit und das Geld für so was haben.
Der wahre Dschungelkönig war für mich der absolut natürlichliche, mutige, der mit Allen gut umgehen konnte, Nick Schwanz.
Es ist traurig zu erfahren, dass auf dieser Welt Mobbing (das strafbar ist) und Falschheit besser ankommt als Ehrlichkeit.
Deswegen lieber eine große ehrliche Zicke sein, als eine extrem falsche Mobbing- Lästerin.
Über andere gute Seiten von Julia und ihren Mut redet man kaum. Auf jeden Fall war sie keine verwöhnte Prinzessin wie Ingrid, die sich auch so benommen hat.
Julia hat trotz Krankheiten Prüfungen mit bravour bestanden und die verkackte Toilette geputzt. Wer hätte es sonst gemacht? Alle waren sich zu schade die Toilette zu putzen,aber lästern, doch gerade Julia sollte aus der Schicki-miki Szene stammen. Gerade die Julia hat sich nicht geschminkt, so wie die Anderen. Sie war eine richtige Team- person. Sie war HART, aber FAIR.
Mit Julia würde ich gerne durch Dick und Dünn gehen.
Ich hätte der falschen Ingrid viel bösere Worte gesagt. So eine Falschheit und Bestimmenheit und Lästerei hinterm Rücken kann ich nicht ab. Ingrid war nichts ausser eine gute Schauspielerin im Camp
Sonst ist sie kalt und abgebrüht und schreckt nicht mal vor dem strafbaren Mobbing in Deutschland ab.
Kopf hoch Julia! Bravo!!!
Du kannst auf Dich stolz sein. Du warst nicht so oberflächig und falsch wie die Anderen. Du warst authentisch, hilfsbereit, natürlich und stark. Die Anderen hatten nur Angst, mutig

Doro
Doro
27. Januar, 2009 12:10

Julia Siegel war wirklich die einzige ehrliche Frau in Camp. Sie hatte Teamgeist, war hart aber fair.
Sie hatte immer versucht, alles unter 4 Augen zu klären. Die Anderen dagegen, haben sich als Mobbing-Gruppe präsentiert. Weil sie zu feige waren die Wahrheit ehrlich ins Gesicht zu sagen. Im Gesicht taten sie so, als ob alles o.k wäre:" Du bist ein ganz toller,vertvoller Mensch"(Gundis), "Es tut mir leid- ich habe es so nicht gesehen."(Ingrid), der Günter nahm Julia in den Arm etc, und gleich danach sassen Gundis , Ingrid und Günter am Feuer um über Julia zu lästern, statt ihr die WArheit ins Gesicht zu sagen.
Ingrid war die größte Läster-Tante im Camp, nur hinter dem Rücken. Sie war erst dann mutig, als sie sich die Mobbing Grupe aufgebaut hat. Man fragte, wieso geht die Julia nach einer Rücken-OP in den Dschungel, aber keine fragt wieso geht man mit 77 in den Dschungel, wenn man sowieso viele Dschungelprüfungen nicht machen kann und nur damit rechnet, dass Andere immer wieder Rücksicht nehmen müssen und bedinnen zu müssen. Geht man als 77 jährige nur um da zu sitzen und zu lästern? Sich bedienen zu lassen? Respekt und Rücksicht zu erwarten? Wenn Ingrid die älteste war, sollte Sie als klügere schlichten, statt zu lästern und heimlich zu mobben.
Julia Siegel hat nicht gelästert und nicht gemobbt. Sie war die einzige Mutige, die Jedem zu Hilfe rannte. Jedem die Meinung, ehrlich ins Gesicht sagte.
Manche schrieben, wieso konnte sie mit den Kreuzschmerzen und gleichzeitig mit hohen Schuhen laufen. Sie hat doch starke Medikamente genommen. Es gibt auch Schmerzen, die unabhängig von hohen Schuhen auftreten. Ihre Rücken tat sogar beim Liegen weh. Sie war einfach zu dünn.
Vielleicht sollte Julia,Ingrid nicht als alte Frau bezeichnen.
Die größte, falsche Lästerin(hinterm Rücken) in dem Dschungel war Ingrid. Sie hatte über alle was zu lästern gehabt. Über kunstliche Brüste, über Loriell, dass Sie keine Frau sein kann.. Man geht nicht in dem Dschungel um so behandelt zu werden, wie im Pflegeheim.
Julia redet Klartext und ist nicht so falsch wie der Rest. Selbst Günter, nahm Sie in den Arm und tat so, als ob er Sie mochte und lästerte hinterm Rücken mit.
Am falscheste war für mich die Ingrid. Für Sie haben bestimmt hauptsätzlich die Rentner angerufen, die sowieso die Zeit und das Geld für so was haben.
Der wahre Dschungelkönig war für mich der absolut natürlichliche, mutige, der mit Allen gut umgehen konnte, Nick Schwanz.
Es ist traurig zu erfahren, dass auf dieser Welt Mobbing (das strafbar ist) und Falschheit besser ankommt als Ehrlichkeit.
Deswegen lieber eine große ehrliche Zicke sein, als eine extrem falsche Mobbing- Lästerin.
Über andere gute Seiten von Julia und ihren Mut redet man kaum. Auf jeden Fall war sie keine verwöhnte Prinzessin wie Ingrid, die sich auch so benommen hat.
Julia hat trotz Krankheiten Prüfungen mit bravour bestanden und die verkackte Toilette geputzt. Wer hätte es sonst gemacht? Alle waren sich zu schade die Toilette zu putzen,aber lästern, doch gerade Julia sollte aus der Schicki-miki Szene stammen. Gerade die Julia hat sich nicht geschminkt, so wie die Anderen. Sie war eine richtige Team- person. Sie war HART, aber FAIR.
Mit Julia würde ich gerne durch Dick und Dünn gehen.
Ich hätte der falschen Ingrid viel bösere Worte gesagt. So eine Falschheit und Bestimmenheit und Lästerei hinterm Rücken kann ich nicht ab. Ingrid war nichts ausser eine gute Schauspielerin im Camp
Sonst ist sie kalt und abgebrüht und schreckt nicht mal vor dem strafbaren Mobbing in Deutschland ab.
Kopf hoch Julia! Bravo!!!
Du kannst auf Dich stolz sein. Du warst nicht so oberflächig und falsch wie die Anderen. Du warst authentisch, hilfsbereit, natürlich und stark. Die Anderen hatten nur Angst, mutig

Wortvogel
Wortvogel
27. Januar, 2009 12:18

@ Doro: Augenscheinlich hast du ERHEBLICH zuviel Freizeit, und erheblich zuwenig Ahnung – es geht hier nicht um das Dschungelcamp, und deine exorbitanten Beiträge gehen komplett am Thema vorbei.

Und wenn dir "Julia" so gut gefallen hat – solltest du dann nicht wenigstens ihren Namen (Giulia) richtig schreiben können?

Mit solchen Beiträgen bist du auf der Dschungel-Camp-Webseite sicher gern gesehen – was du hier willst, ist mir schleierhaft.

Kathy
Kathy
27. Januar, 2009 15:36

@Wortvogel: Natürlich hat Frau Siegel (Pseudonym Doro) zuviel Zeit 😉
Ich staune jedoch, dass Sie sich aufgrund Ihrer erheblichen finanziellen Einschränkungen dank des Ex-Mannes einen Internetanschluss leisten kann…

martina
martina
29. Januar, 2009 09:18

ich finde dich nur noch ober peinlich

Jung
29. Januar, 2009 16:31

Wenn man hier liest, wie sehr Frau Siegel von einigen noch verteidigt wird, kann einem schon übel werden. Sehr viele Frauen müssen real arbeiten (nicht diesen Unfug, den Frau Siegel treibt) und bekommen mitunter gar keine Alimente geschweige denn Unterhalt. Und wer sich so benimmt wie sie, muss ich nicht wundern, wenn nicht jeder von ihrer Jammerei und Hinterhältigkeit angetan ist. Sie lebt erstaunlicher Weise auf recht großem Fuß in einer sehr teuren und luxuriös ausgestatteten Wohnung. Ihr Vater schwimmt dank seiner Zickendrahtmusike im Geld. Ach Gott, die Tränen des Mitleisds wollen wo gar nicht kommen….. An dieser Frau ist wirklich gar nichts echt!

Jung
29. Januar, 2009 16:37

Außerdem ist Frau Siegels Effekthascherei mit ihrer Krankheit unterträglich und eine Beleidigung für jeden wirklich kranken Menschen. Aber ihr ist jedes Mittel recht, um Aufmerksamkeit zu bekommen. Das ist wirklich krank, nur sitzt der Krankheitsherd bei ihr wohl am oberen Körperende. Sie hat im Camp immer wieder nach einem neuen Opfer für ihre Gehässigkeitsattacken gesucht. Wer krank ist, kann dort nicht hin fahren, ganz einfach. Nur wenn die Gier nach öffentlicher Aufmerksamkeit größer ist, dann sollte sie einfach mal nachdenken und die Klappe halten. Dass sie sich bei den anderen für ihre Lästereien und Angriffe entschuldigt, erwartet ohnehin niemand ernsthaft bei ihrer gestörten Selbstwahrnehmung….

Ella
Ella
30. Januar, 2009 22:50

@Jung: Was kümmert Ihr Euch über Giulias Finanzen? Alimente hin oder her geht euch nichts an! Es ist privatsache. Giulia hat sein Herz am richtigen Fleck. Sie ist eben ehrlich und nicht hinterhältig.

Wortvogel
Wortvogel
30. Januar, 2009 23:03

@ Ella – und das weißt du WOHER? Kennst du sie persönlich?

Ella
Ella
30. Januar, 2009 23:12

@Wortvogel: Nein ich kenne Giulia nicht persönlich, es ist nur meine Meinung. Uebrigens glaube ich nicht alles was in der Presse steht.

Wortvogel
Wortvogel
30. Januar, 2009 23:25

Aber du glaubst, dass sie eine ehrliche Person ist? Weil das in der Zeitung steht? Weil sie im Interview so rüberkommt? Sorry, aber alle Indizien (siehe oben – Nacktfotos, Sexskandale, Zickenkriege) sprechen dagegen. Und warum du glaubst, eine Society-Lady verteidigen zu müssen, ist mir schleierhaft. Echt – so einer Frau gehört dein Mitleid? Wie wäre es mal mit den Kindern in Afrika? Oder deiner Nachbarin, die von ihrem versoffenen Ehemann verprügelt wird?

Ella
Ella
31. Januar, 2009 00:14

Wortvogel- Giulia ist für mich ehrlich, weil sie (ungeschminkt) ihre Meinung sagen kann. Das mögen viele Leute nicht ertragen. Afrika? Prügelmänner? Dabei geht es hier ja nicht. Mir geht es eher um Respekt. Respekt bekommen und respektieren können, unabhängig von Alter und Weisheit, unabhängig von Leistung und Misserfolg, einfach weil wir Menschn sind, Respekt, der von Herzen kommt.

Wortvogel
Wortvogel
31. Januar, 2009 00:28

Ella: Du beantwortest die Frage nicht. Woher WEISST du, dass Giulia ungeschminkt redet, und nicht einfach lügt, wenn sie auch nur den Mund aufmacht?`Und wieso sollte Respekt nicht abhängig sein von Erfolg und dem Umgang mit anderen Menschen? Wer eine solche Show abzieht wie Giulia Siegel in dem Prozess, um den es hier ja eigentlich geht, der hat keinen Respekt verdient.

Wie gesagt: Ich bin erstaunt, wie man meinen kann, einer Person beispringen zu müssen, die nun wirklich keine Hilfe braucht.

Ella
Ella
31. Januar, 2009 01:10

Wortvogel: Respekt, ein Wort, ein Begriff eine Haltung, das interpretationswürdig geworden ist. Ich schreibe von bedingungslosem Respekt, den der Mensch allein aus der Tatsache, Mensch zu sein, verdient. und nicht von anerkennendem Respekt, den man sich durch ein besonderes Verhalten verdienen muss. Ein Gentelman ist jemand, der selbst jene Menschen respektiert, die für ihn keinerlei Nutzen haben. Verdienen wir uns Respekt, wenn wir für jemanden anderen von Nutzen sind, und verlieren wir diesen wieder, wenn wir durch Alter und Krankheit keinen Nutzen mehr bringen? Wie wäre es, wenn Respekt nicht werten würde, wenn Respekt den Menschen meint, unabhängig von dem, was Mann, Frau oder Kind leistet, geleistet hat oder vom Nutzen, den sie uns oder der Gesellschaft bringen – eben Respekt, der von Herzen kommt. Dieser Respekt würde uns alle jeden Tag motivieren, unser Bestes zu geben. Wird mir für das was ich bin, Respekt entgegengebracht, bin ich bereit, all meine Leistung zu bringen. Ist das aber nicht der Fall, kann nur Resignation folgen? Jean-Jacques Rousseau soll gesagt haben, dass es wertvoller sei, stets den Respekt der Menschen zu haben als gelegentlich ihre Bewunderung.

Wortvogel
Wortvogel
31. Januar, 2009 01:15

Das ist natürlich komplett dummes Geschwafel – Respekt ist nichts, dass man verlangen oder erwarten kann. Respekt, also die Achtung anderer Menschen, verdient man sich. Er ist nicht Konsequenz, sondern Ursache von Bewunderung. Sonst müsste ich auch Hitler und Amy Winehouse respektieren – sind ja Menschen (gewesen). Hier geht es um den kategorischen Imperativ – wer so hedonistisch über andere Menschen hinweg trampelt, und sich selbst für so außergewöhnlich hält, hat keinen Respekt verdient. Schlimmer noch: Menschen wie Paris Hilton und Kader Loth implizieren, es sei völlig in Ordnung, nichts zu können, und trotzdem Respekt zu verlangen. Diese Form von Respekt überlasse ich GERNE Ihnen, Ella. MEINE Form von Respekt werden diese Sauerstoff-Verschwender niemals bekommen.

Ella
Ella
31. Januar, 2009 10:25

Wer erhält unseren Respekt, der Mensch oder seine Leistung? Wie kann ein kleines Kind, ein Mensch mit einer Behinderung Respekt verdienen? Oft hört man die Klage, dass die Jungen keinen Respekt mehr von den Alten haben. Wie steht es mit dem Respekt der Alten für die Jungen? Ein freundliches Lächeln, ein nettes Wort würde eher dazu motivieren, den Sitzplatz im Zug freizugeben. Können wir für jemanden Respekt entgegenbringen, der zwar Grosses leistet, seine Mitmenschen aber mit Füssen tritt? Da gibt es bestimmt Ausnahmefälle, Wortvogel, da gebe ich Ihnen Recht. Hitler war doch ein Extremfall da bleiben wir doch lieber bei Giulia die allen Respekt verdient hat.

Wortvogel
Wortvogel
31. Januar, 2009 11:30

@ Ella: Sie sind wirklich sehr erkenntnisresistent.

"Wer erhält unseren Respekt, der Mensch oder seine Leistung?" – Der Mensch FÜR die Leistung, das ist doch klar.

"Wie kann ein kleines Kind, ein Mensch mit einer Behinderung Respekt verdienen? " – gar nicht. Ich RESPEKTIERE ein Baby ja auch nicht. Ich liebe es, ich möchte es beschützen, ich finde es putzig. Und ich finde es ziemlich geschmacklos zu unterstellen, ein Behinderter könne sich keinen Respekt verdienen.

Sie verwechseln in ihren Beispielen gerne Rücksicht (die erwartet werden darf) mit Respekt, der verdient werden muss. Denken Sie mal drüber nach.

Klar, bei Hitler ist natürlich die These "jeder verdient Respekt" wieder falsch, da möchten Sie dann nicht drüber reden.

Und ich bleibe bei der Grundfrage: durch was hat Giulia Siegel "allen Respekt verdient"? Nackfotos, Zickenkrieg, Ex-Mann verklagen, Stinkefinger zeigen, betrunken aus der Bar geworfen werden, etc.?

Nein danke, ich hebe meinen Respekt für Leute auf, die ihn verdienen.

Ella
Ella
31. Januar, 2009 12:51

@Wortvogel: Sie verstehen gar nicht was ich meine! Ich habe nicht unterstellt, dass ein Behinderter sich keinen Respekt verdient. Ihre Erkenntnisfähigkeit lässt doch zu wünschen übrig. Sie sehen nur das negative am Menschen! Gerade desshalb weil sie so pessimistisch sind, können Sie die positiven Zeilen von Giulia nicht verstehen. Wer hat Ihrer Meinung nach Respekt verdient? Die Medien mit den schlechten Nachrichten? Wissen Sie Papier nimmt alles an und es ist traurig wie Leute so naiv sein können und alles glauben

Wortvogel
Wortvogel
31. Januar, 2009 13:03

Sie können gerne noch ein Dutzend mal um die Frage rumschwadronieren, und ich werde sie doch immer wieder stellen: womit verdient Giulia Siegel Respekt? Was hat sie getan, dass meinen Respekt verdient? Sich im Dschungelcamp zum Affen machen? Zickenkrieg mit Naddel? Brustvergrößerung?

Tut mir leid, mein Respekt gehört Leuten, die sich um andere Menschen kümmern, Größe beweisen, nicht immer im Rampenlicht stehen wollen, selbstlos sind. Wenn Sie stattdessen lieber Giulia Siegel respektieren, bleibt Ihnen das unbenommen, sagt aber viel über Ihr Menschenbild.

Ella
Ella
31. Januar, 2009 13:24

Sie kennen doch Giulia auch nicht persönlich oder? Also kennen Sie nur die negativ-Schlagzeilen von Ihr. Sie hat bestimmt auch viele gute Seiten! Naddel ist meiner Meinung nach ein verlohrenes Aeffchen, das man aufpäppeln sollte. Ich brauche bestimmt kein Silikon um ein bisschen Menschenkentniss zu haben! Mein Motto: Leben und leben lassen

Wortvogel
Wortvogel
31. Januar, 2009 13:27

@ Ella: Ob ich Giulia kenne oder nicht, steht hier nicht zur Debatte. Warum SIE Giulia Siegel respektieren, würde ich gerne wissen. Sie kennen ja vermutlich auch nur die Negativ-Schlagzeilen. Was lässt Sie glauben, Giulia Siegel sei Ihres Respekts würdig.

Da Sie die Frage jetzt fünfmal nicht beantwortet haben, schlage ich Ihnen folgendes vor: Beginnen Sie Ihren nächsten Kommentar doch mal mit dem Satz: "Ich respektiere Giulia Siegel, weil…" …

Ella
Ella
31. Januar, 2009 14:00

Lieber Wortvogel schon lange habe ich Ihnen geantwortet! Mein Respekt kommt von Herzen und ich respektiere sie weil sie ehrlich die Meinung sagen kann. Weil ich Giulia akzeptiere, wie sie ist. Man(n)sollte eben nicht versuchen die Frauen so zu sehen wie man gerne hätte, sondern die Frauen so zu akzeptieren wie sie sind! Sonst bleibt nur Entäuschung! Was glauben Sie wieviel Krieg die Männer schon ausgelöst haben? Das ist mehr als Zickenkrieg!

Wortvogel
Wortvogel
31. Januar, 2009 14:19

Sie respektieren Giulia Siegel, weil sie ihre "Meinung sagen kann"?! Sollten Sie dann nicht eher die Gesellschaft respektieren, die es ihr ermöglicht, ihre Meinung zu sagen.

Ich sage hier auch ehrlich meine Meinung – habe aber nicht das Gefühl, dafür von Ihnen Respekt zu bekommen.

Das ergibt keinen Sinn.

Zweiter Punkt: Sie akzeptieren Giulia, wie sie ist? Woher wissen Sie, wie Giulia ist? Was wissen Sie über die Person Giulia Siegel?

Sie sehen – es läuft immer noch auf die Frage hinaus, was Sie über Giulia Siegel zu wissen meinen, was Ihren Respekt verdient.

Es wäre okay gewesen, wenn Sie gesagt hätten: "Ich finde die Siegel cool". Das sei Ihnen unbenommen – aber Respekt ist ein Wert, eine Währung, die man nicht verschenkt. Jemanden wie Giulia Siegel (grundlos) zu respektieren ist ein Affront gegen alle Menschen, die Respekt tatsächlich verdienen.

Ella
Ella
31. Januar, 2009 14:46

Ja ich sage doch auch nur meine Meinung, und sie akzeptieren diese einfach nicht! Klar ist Giulia cool das wissen wir. Mir gefallen all die Neider nicht, die an Giulia rumhacken! die Medien, die sich an negativen erfreuen passt mir auch nicht. Die Gesellschaft die die immer alles wissen möchten über die Anderen! Haben wir beide denn eigentlich nichts besseres zu tun? Als an Giulia zu denken? gehe jetzt Skifahren und ab an die Sonne! Tschüsssi bis bald

Ps: Ich finde sie Wortvogel trotzdem o.K. auch wenn wir nicht der selben Meinung sind

Sternenfee
Sternenfee
3. Februar, 2009 15:07

Hallo Ihr Lieben. Ich hatte vor Wochen mal einen Blog hinterlassen und wollte mir diesen noch mal anschauen. Naja, Wortvogel hat seine ursprüngliche Antwort, in der er mir Recht gab, dass ein geschiedener Mann Unterhalt für seine Kinder zu bezahlten hat und dass man einen Menschen – eine Frau – nicht nur vorschnell nach Pressemeldungen verurteilen sollte, wieder GELÖSCHT. Offensichtlich war es ihm PEINLICH, an Giulia Siegel ein gutes Haar zu lassen. Naja, das scheint ja zur Zeit in Mode zu sein. Und wenn man die Wortgefechte mit Ella liest, dann drängt sich der Gedanke auf, dass Wortvogel Frau Siegel einfach nur hasst. Was weiß ich, warum… Klar provoziert sie, aber das pure Herauslassen von Gefühlen und Meinungen kommt eben bei manchen an und bei anderen nicht. Wir werden sie nicht ändern. Also wäre mein Vorschlag, akzeptieren oder ignorieren – aber die dauernde Lästerei über einen Menschen sagt oftmals mehr über den Lästerer als über das Opfer aus.

Wortvogel
Wortvogel
3. Februar, 2009 15:09

@ Sternenfee – keine Unterstellungen! Ich habe keinen Beitrag gelöscht.

Sundown
Sundown
6. Februar, 2009 14:28

@Ella: Giulia hat SEIN Herz am richtigen Fleck??????? Häh, ist das ’ne Transe?

ella
ella
6. Februar, 2009 14:50

Soundown: Schaff Dir ein Nebenamt……

Wortvogel
Wortvogel
6. Februar, 2009 15:20

@ Ella: Hätte man jetzt auch mit "War ein blöder Fehler, schon klar" drauf reagieren können. Aber das passt nicht in das Konzept Ihrer Patzigkeit, oder?

WWGD (= what would Giulia do?)

ella
ella
6. Februar, 2009 16:00

O.k. Wortvogel ich bin ganz offen und habe soeben Mitgefühl und Verständnis entwickelt. Dadurch können wir diesen engen Horizont weiten und unseren Blick auf den anderen richten.
Es gibt so viele Gründe Glücklich zu sein, warum wollen wir uns durch Kränkungen unglücklich machen?

Wortvogel
Wortvogel
6. Februar, 2009 16:02

@ Ella:

"Es gibt so viele Gründe Glücklich zu sein, warum wollen wir uns durch Kränkungen unglücklich machen?" (Ella)

Andererseits: "Es gibt so viele Arschlöcher, und so wenig Kugeln" ("Ford Fairlane")

ella
ella
6. Februar, 2009 16:19

@wortvogel: ist angekommen

Wortvogel
Wortvogel
6. Februar, 2009 16:31

@ Ella: Ich hoffe, nicht FALSCH angekommen – das war eine allgemeine Aussage, kein persönlicher Angriff auf Sie. Ich mag zwar Ihre Argumentation in dieser Diskussion nicht nachvollziehen können, aber deshalb wünsche ich Ihnen ja kein Unglück an den Hals. Man muss die Verhältnismäßigkeit wahren…

ella
ella
6. Februar, 2009 16:44

@Wortvogel: Danke lieb von Ihnen.. Versöhnung beginnt da, wo wir aufhören, den anderen abzuwerten.

ingrid_klein2002
ingrid_klein2002
29. März, 2009 19:19

Habe heute, Sonntag, 29.03.09, einen Bericht im Fernsehen mit Statements von Julia Siegel, auch als DJane, gehört. Meine Güte, die Frau ist ja so was von extrem "blond" und von sich so überzeugt. Hat ihr mal einer gesagt, wie hohl die ist, den Bericht hätte sie sehen sollen,an ihrer Stelle würde ich mir ne Tüte übern Kopf ziehen, um nicht in der Öffentlichtkeit erkannt zu werden. Mannomann, die hat ja die Do ofheit mit dem Löffel gefressen, ich muß mich beherrschen, um über diese dumme Kuh mich nicht weiter auf ihr Niveau, was sie nur versteht, runterlassen. Ihre armen Kinder, so eine geistlose Mutter zu haben

Julia ist SUPER
Julia ist SUPER
15. April, 2009 21:22

DIe Frau sieht einfach gut aus.

N E I D ist das größte Komliment. NEID muss man sich erarbeiten. Spott bekommt man geschenkt.

Ella
Ella
16. April, 2009 17:55

Die Menschen beurteilen alle Dinge nach dem Erfolg. Jeder sieht, was du scheinst, und nur wenige fühlen, was du bist

milan8888
milan8888
16. April, 2009 22:37

Ich hab sie zu ihrere Anfangszeit auflegen sehen und da war kein großer Unterschied zu Naddel festzustellen.

Dieter
Dieter
17. April, 2009 07:35

@Julia ist SUPER: ,,DIe Frau sieht einfach gut aus.

N E I D ist das größte Komliment. NEID muss man sich erarbeiten. Spott bekommt man geschenkt."

Oh, ein Fan *hüpf*

Mit ziemlicher Sicherheit kann ich die Behauptung wagen, dass hier niemand, ich jedenfalls ganz und gar nicht, in irgendeiner Weise neidisch auf Frau Siegel ist. Worauf denn auch? An der ist nichts beneidenswertes dran.

milan8888
milan8888
25. April, 2009 20:42

Immerhin darf sie jetzt in ner eigenen Sendung nach Freunden suchen.

sprawling
sprawling
2. Mai, 2009 10:27

verwöhnte Kinder, die mit Geld und nicht mit Liebe überhäuft wurden, haben eine komplett falsche Wahrnehmung des Umfeldes. wenn es nicht um sie geht, werden sie sich das podium schaffen, egal mit welchen Mitteln. Manche davon werden zu Psychopathen, die sich immer Opfer suchen werden, um ihr Ego zu pimpen, krank, einfach richtig krank

Ella
Ella
13. Mai, 2009 18:54

sprawling: Sind Sie auf der Suche nach einem Opfer? Brauchen Sie etwa kein Geld um zu leben? Dann wünsche ich gute Besserung.

Christen Jonas
Christen Jonas
26. Januar, 2013 00:24

Hallo zusammen!

Habe heute auf RTL NITRO kurz ein alter Ausschnitt vom Dschungel-Camp mit Giulia Siegel gesehen. Sie hat ein kurzes Interview gegeben und da hat man eindeutig gesehen, dass sie reptoide Augen hat, also schlitzförmige Pupillen wie bei Reptilien. Ich glaube sie ist eine Reptomanin!…

Dietmar
Dietmar
26. Januar, 2013 01:26

@Christen Jonas: Hoffen wir mal, dass das Humor sein soll …

Marcus
Marcus
26. Januar, 2013 11:10

Thread-Archäologie?!

Wortvogel
Wortvogel
26. Januar, 2013 11:41

Jaaaaa, lebt denn der alte Siegel-Thread noch? Jaaaa, der lebt noch der alte Siegel-Thread… 🙂

Marcus
Marcus
26. Januar, 2013 12:26

Aah, der neue Hit von De Wortvögl…. 😆

Peroy
Peroy
26. Januar, 2013 13:32

Giulia Siegel in Wahrheit eine reploide Eidechsenschlampe aus dem Inneren der Erde, die in der Antarktis gemeinsame Sache mit Naziwissenschaftlern und Hitlers am Leben erhaltenen Gehirn macht, um die Welt mittels Reichsflugscheiben zu unterwerfen? Das würde so einiges erklären…