Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
30 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Eay
19. August, 2008 13:53

Könnte auch so ne aufschreckende AIDS-Kampagne sein…

comicfreak
comicfreak
19. August, 2008 14:29

..gruselig ist es auf jeden fall :))

*muahaha*

Wortvogel
Wortvogel
19. August, 2008 14:44

Was glauben wir eigentlich: Mann oder Frau? Mann, würde ich sagen. Obwohl es dann schwerlich zu "HEXENsabbat" passt.

Außerdem: Was für ein Kabel liegt da im Hintergrund? Wieso guckt der Schädel nicht in die Kamera?

Ich bin nicht sicher, ob das nicht ursprünglich mal ’ne Fetisch-Aufnahme für die spießbürgerlichen Nachkriegs-Perverslinge war.

Stony
Stony
19. August, 2008 14:58

Ich würde auf Grund der haarlosen Körperteile und der Formung eigentlich auf ne Frau tippen, auch wenn das Becken nicht allzu breit ist (aber das muß ja nix heißen) und außerdem schauen die Fingernägel irgendwie lackiert aus…

Das 'Kabel' im Hintergrund ist ein Haken – das rechte Bein natürlich ein Stumpf, paßt klar ins Bild des Horrors! 😀

the Geek
the Geek
19. August, 2008 16:08

Erstens: Das Bild ist einfach nur bäh. Pfui. Und alles zusammen.

Zweitens: Das Kabel gehört zum Schädel. Der hat vermutlich eine eingebaute Lampe.

Drittens: Jetzt müssen schnell 15 neue Posts kommen damit das Bild von der Startseite verschwindet.

Sowas hier zu finden…

Peroy
Peroy
19. August, 2008 16:35

Bei Anblick des Covers fällt mir spontan das hier ein…

http://www.youtube.com/watch?v=tFmr2MqCKrY

Stony
Stony
19. August, 2008 16:38

"Zweitens: Das Kabel gehört zum Schädel. Der hat vermutlich eine eingebaute Lampe."

Ich mag mir grad nicht wirklich vorstellen wo das Kabel dann verlegt wurde… autsch, nu isses passiert, jetzt krieg ich das Bild nicht mehr aus dem Kopp! 😀

Peroy
Peroy
19. August, 2008 16:39

Mir fällt gerade auf, dass der Idiot den Schädel falsch rum hält… Amateur…

Tornhill
Tornhill
19. August, 2008 17:10

Gute Güte, die Ästhetik liegt wimmernd in ihrem eigenen Blut… Höhö…diese alten Cover sind wirklich immer wieder für Lacher gut.

Thomas Kiwispotter
19. August, 2008 18:37

Ich tippe auf diese ausgestorbene Art: Model aus der Prephotoshop Ära.

Wortvogel
Wortvogel
19. August, 2008 19:02

I tippe eher auf PräLightprodukte-Ära (sagt er und streichelt seinen Wanst)

comicfreak
comicfreak
19. August, 2008 19:04

..definitiv zwar nicht das, was ich als MÄNNLICH bezeichnen würde, aber definitiv ein Mann.

comicfreak
comicfreak
19. August, 2008 19:17

..ich ziehe das zweite "definitiv" zurück.

OnkelFilmi
20. August, 2008 03:29

Neuauflage Nr. 49

Kannst Du Dir von Deinen WGA-Schecks keine Erstauflagen leisten? 😉 😛

Xenaris
Xenaris
20. August, 2008 09:52

Wenn ich mich als Unbeteiligte reinhängen darf: Frau. Als Indiz möchte ich die halbwegs manikürten Fingernägel anführen, was "damals" für Männer wohl eher unüblich war, oder?

Stony
Stony
20. August, 2008 14:53

Endlich noch jemand mit Blick für dieses Detail… 🙂

comicfreak
comicfreak
20. August, 2008 15:15

..nunja, es war damals(TM) wohl auch unüblich, nackig mit Totenschädel einher zu schlendern; und für ´nen richtigen Hexensabbat lackiert mein Göttergatte sich sogar die Fußnägel, wenn´s sein muss..

Von der Struktur des Mittelteil her ist das ein Mann, und zwar einer der Sorte mit mickrigem Hängehintern.
So.

Marko
20. August, 2008 15:45

Ich tippe auch auf eine Frau, die sahen damals nun mal so aus, schaut Euch die Nackedei-Filme aus der Zeit an *grusel* …

Gruß,
Marko

comicfreak
comicfreak
20. August, 2008 18:00

@ Marko

..schön, dass du das *grusel* angehängt hast, sonst wäre womöglich wer auf den Gedanken gekommen, du würdest dich nicht aus historischen Interesse zur Betrachtung solcher Filme zwingen.
😉

OnkelFilmi
20. August, 2008 18:58

"Ich tippe auch auf eine Frau, die sahen damals nun mal so aus, schaut Euch die Nackedei-Filme aus der Zeit an *grusel* …"

Einigen wir uns darauf, daß es Sascha Hehn war!

comicfreak
comicfreak
21. August, 2008 09:25

..akzeptiert 🙂

Marko
21. August, 2008 09:52

Sascha wer?

(Scherz … 😉 )

Gruß,
Marko

Stony
Stony
21. August, 2008 15:13

😀

hilti
hilti
21. August, 2008 18:31

Ich hijacke mal die Kommetare hier mit einem anderen Thema. Gerade bei Spon gefunden: Fundamentalisten des Films
Stimmt das denn so, haben Fans inzwischen mehr "Macht"? Und wie steht der Wortvogel zum Problem der möglichst detailgenauen Umsetzung der Vorlage? Und unser aller Liebling Uwe Boll wird auch erwähnt…

Paddy-O-
Paddy-O-
21. August, 2008 19:23

mhh jo aber Boll soll angeblich wegen der Untreue zu den Spielevorlagen fertiggemacht werden…
NICHT weil er einfach nur SCH$%&E produziert 😛

Joe
21. August, 2008 22:45

Zurück zum Titelbild:
Wenn man jemanden fragen würde, der sich mit sowas NICHT auskennt (Technischer Begriff: Außenseiter), würde dieser vielleicht sagen, dass eventuell der INHALT des Romans Aufschluss hinsichtlich der aufgeworfenen Frage aller Fragen geben könnte…
Das ist zwar buchstäblich nur eine Außenseiter-Chance, aber vielleicht ist es ja ausnahmsweise mal wirklich so.

Xander
22. August, 2008 00:06

Das ist kein Kabel, das ist ein Tanga 😉

Stony
Stony
22. August, 2008 04:13
comicfreak
comicfreak
22. August, 2008 08:33

@ Jo

..greif einen beliebigen Roman aus dem Stapel: in 90% der Fälle hat der Inhalt nix mit dem Cover zu tun, in 5% der restlichen Fälle stimmt die Beschreibung der Protagonisten nicht mit dem Titelblattaussehen überein, die restlichen 5% handeln von willigen Rothaarigen
😉

Dr. Gonzo
Dr. Gonzo
13. November, 2019 21:04

Und nochmal… 11 Jahre… Das issen Kerl.