02
Jan 2008

Abstieg: Woody Allen – direct to DVD

Themen: Film, TV & Presse, Neues |

Cassandras TraumVom Verleiher Constantin kommt gerade folgende Meldung rein:

"Wir möchten Sie darüber informieren, dass CASSANDRAS TRAUM nicht wie ursprünglich geplant am 3. Januar 2008 in die deutschen Kinos kommen wird, sondern in Deutschland ausschließlich auf DVD erscheint."

Nochmal zum mitschreiben: Der Film, der MORGEN in den Kinos anlaufen sollte, wird direkt ins Silberscheiben-Ghetto verbannt wie die neusten Werke von Steven Seagal, Jean Claude van Damme, und das sechste Sequel zu "Hellraiser".

Woody Allen. Ewan McGregor. Colin Farrell.

Sign of the times.



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
31 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Peroy
Peroy
2. Januar, 2008 15:39

Geschieht ihm recht… verdammter Woody Allen…

Tornhill
Tornhill
2. Januar, 2008 16:34

Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen! 8)

Wortvogel
Wortvogel
2. Januar, 2008 16:40

Leckt mich anne Füß', Ignoranten!

Peroy
Peroy
2. Januar, 2008 20:18

Püh, "Scoop" hätte schon Direct-to-DVD gehen sollen, der hat auch nix getaugt…

Lieber die Kino-Slots freimachen für gute Filme wie "Aliens vs. Predator 2″…

War nur’n Scherz… 8)

Wortvogel
Wortvogel
2. Januar, 2008 20:23

In der Tat war "Scoop" kein besonders guter Film (aber er war die Kinoauswertung allein wegen der Plakatierung Deutschlands mit Scarlett Johanssen samt Brille wert). Der letzte Allen, dem ich zugestehe, durchweg gute Unterhaltung gewesen zu sein, war "Curse of the Jade Scorpion". "Anything else" war peinlich, "Hollywood Ending" war visuell schön, aber inhaltlich mau. Natürlich hatte Allen seine Hochphase in den 70ern – aber trotzdem sollte das Kino Platz für seine Filme haben. Wenn schon "Schwerter des Königs" von Boll einen vollen Release bekommt…

Peroy
Peroy
2. Januar, 2008 21:40

"Wenn schon “Schwerter des Königs” von Boll einen vollen Release bekommt…"

Der rockt ja auch… 8)

Peter Krause
2. Januar, 2008 21:59

Boll rockt immer. Besonders im Ring.

@Wortvogel: Da issn Bug im obersten Empfehlungslink.

Wortvogel
Wortvogel
2. Januar, 2008 22:08

@ Peter: Danke für den Hinweis – ist korrigiert!

Boll stinkt!

Peter Krause
2. Januar, 2008 22:21

Nur Jay, Silent Bob und Boll wissen, wie man mit Kritikern richtig umgeht. Ich wär vorsichtig, er hat Deine Adresse. 😉

Spamwort "Hulk". Yeah!

Wortvogel
Wortvogel
2. Januar, 2008 22:25

Don’t make me angry – you wouldn’t like me when I’m angry…

Wenn Boll meinen Bloodrayne 2-Review verkraften konnte, dann bin ich auf der sicheren Seite. Außerdem habe ich was gemacht, das mich auf seine Schokoladenseite bringt (Beitrag dazu dieser Tage)

Peroy
Peroy
2. Januar, 2008 22:33

"@ Peter: Danke für den Hinweis – ist korrigiert!

Boll stinkt!"

Nein, das tut er nicht. Der riecht nur männlich-herb… *schmoll*

Peroy
Peroy
2. Januar, 2008 22:34

"Don’t make me angry – you wouldn’t like me when I’m angry…

Wenn Boll meinen Bloodrayne 2-Review verkraften konnte, dann bin ich auf der sicheren Seite. Außerdem habe ich was gemacht, das mich auf seine Schokoladenseite bringt (Beitrag dazu dieser Tage)"

Du schreibst das Drehbuch zu seinem nächsten Film ! LEUGNE ES NICHT !!! *freu*

Peter Krause
2. Januar, 2008 22:55

Was soll Boll denn mit einem Drehbuch?

Peroy
Peroy
2. Januar, 2008 23:35

Verfilmen…

Atum4
Atum4
3. Januar, 2008 00:20

Ich würde gerne (Woody) Allen vs Predator sehen.
Schade das der Film nicht im Kino läuft.

Hirngabel
3. Januar, 2008 00:53

Boll kann nur an der Tischtennisplatte was.

Abgesehen davon, dass ich jetzt auch nicht unbedingt sooo viel von den jüngeren Allens halte (und die alten nicht kenne – ja, ich Banause), dürfte eigentlich schon ein Film mit Farrell und MacGregor im Cast nicht einfach so in die Videoregale verdammt werden.

Jens
3. Januar, 2008 11:01

Ich muss gestehen, dass ich – trotz genereller Sympathien für seine Werke – schon seit Jahren keinen aktuellen Allen-Film mehr gesehen habe. ("Everyone says 'I Love you'" war, glaub' ich, der letzte.)

Weisen die Filme noch immer eine so große Selbstähnlichkeit auf wie früher?

Wortvogel
Wortvogel
3. Januar, 2008 11:14

Absolut – Allen-Filme handeln primär von Allen. Mal mehr, mal weniger.

Stephan
Stephan
3. Januar, 2008 11:42

Seit Altmanns Tod ist Woody Allen der letzte Vertreter des unabhängigen amerikanischen Autorenkinos (und jetzt komm mir keiner mit Robert Redford). Allerdings halte ich es nicht unbedingt für nötig, seine Filme im Kino zu sehen – Allen funktioniert auch im Pantoffel-Kino.

Zum Thema "hirnlose Unterhaltung": Kurz vor Silvester sah ich Hitman – 93 Minuten das Gehirn ausschalten und danach ordentlich einen trinken: Muß auch mal sein.

Hitachi
Hitachi
3. Januar, 2008 12:36

Ich find ja Boll sollte eine größere Fangemeinde bekommen, das Deutsche Puplikum rafft einfach nicht wie gut er wirklich ist und mit welchem feinsinn er Filme dreht die noch in vielen Jahren Maßstäbe setzen. Boll ist und das muss einfach mal gesagt werden, der beste!

Tornhill
Tornhill
3. Januar, 2008 13:31

@Atum4:

"Allen vs Predator"? Das ist dir GROSSARTIGSTE Idee, die ich seit langem gehört habe! °O°
Man stelle sich das nur vor: Am Anfang ist Allen auf irgendeiner Filmpremiere, der Predator sitzt unsichtbar auf einem Dach gegenüber und beobachtet ihn…seine Geräte klassifizieren Woodys lästiges Labermaul als Waffe…

Wenig später sitzt Allen in einem Penthouse in New York, hat gerade eine arme 16jährige Thailänderin adoptiert und statt ihrer Lumpen einen bequemen Latex-Dress geschenkt.
Als er gerade ansetzt, sie davon vollzulabern, für wie schräg, intellektuell und ironisch er sich hält, taucht der Predator auf.
Sofort fängt Allen an, sich wiederholende, mit "Äh" und "Ehehe" gespickte Sätze über Felini und seine Kindheit zu stammeln, da hackt ihm unser ausserirdischer Kumpel mit seiner Armklinge den Kopf ab.
– Die restlichen 80 Minuten des Films steht der Predator nur noch da, hält seine Trophäe hoch und lässt sich von den Kinozuschauern bejubeln.

Das wäre toll! Bitte sorge mal wer dafür, dass es gedreht wird.

Wortvogel
Wortvogel
3. Januar, 2008 15:06

@ Atum und Tornhill: Korrekt, "Allen vs. Predator" klang mir gleich wie eine Parodie, auf die "MAD TV" ruhig mal kommen könnte.

@ Hitachi: Die mangelnde Offensichtlichkeit des Sarkasmus' in deinem Kommentar macht mir Angst…

lindwurm
3. Januar, 2008 15:09

Du bist ja krankhaft Allen-fixiert, Tornhill

Peroy
Peroy
3. Januar, 2008 15:44

"@ Hitachi: Die mangelnde Offensichtlichkeit des Sarkasmus’ in deinem Kommentar macht mir Angst…"

Boll ist Gott. Huldigt ihm.

Klaatu-Keanu
Klaatu-Keanu
4. Januar, 2008 01:34

Ein Film, in dem Colin Farrell mitspielt, wird direkt auf DVD abgeschoben? Und ich hatte schon jegliche Hoffnung auf Besserung in der Spielfilmlandschaft aufgegeben.

deflow
11. Januar, 2008 01:35

Ich fand "Match Point" eigentlich ziemlich klasse – vielleicht auch weils eine gewisse Abweichung von seinem üblichen Stil war.

Peroy
Peroy
14. Januar, 2008 20:43

Kein großer Verlust wie’s aussieht…

http://www.reelviews.net/movies/c/cassandras_dream.html

Zwei von vier Sternchen… und damit für diesen Reviewer effektiv auf demselben Niveau wie "Schwerter des Königs"…

http://www.reelviews.net/movies/i/in_king.html

Das Boll-Werk hol' ich mir trotzdem auf DVD… 8)

trackback

[…] […]

trackback

[…] Leser Tornhill hat einen Streit über einen Beitrag auf dieser Webseite als Inspiration für einen Cartoon genutzt (Dank an Atum4 für die […]

Atum4
Atum4
14. März, 2008 16:48

Da wurde ja doch mal was aus meinen schrägen Ideen.
Super gemacht.

trackback

[…] Koautor, bzw. Schöpfer des Titels ist diesmal übrigens ein gewisser Atum4, welcher beim Wortvogel kommentierte und dem wir hiermit dafür danken, dass wir still und heimlich sein geistiges Eigentum […]