Die zweite Episode von „Masters of Science Fiction“ war keinen Deut besser als die erste. Etwas aufwändiger, und auch vom Anspruch her „größer“, aber mit einem derart unsinnigen und albernen Ende versehen, dass man wütend den Fernseher aus macht. Die 85er „Twilight Zone“ hat das mit der Folge „A small talent for war“ in knapp acht Minuten deutlich besser gemacht. Ich darf aus gegebenem Anlass nochmal an Hitchcock erinnern – man sollte keine Fragen stellen, die ungleich spannender sind als jede Antwort, die man parat hat.

Und bevor es heißt, der Dewi spuckt nur dem US-Fernsehen auf den Scheitel: Ich habe ein Interview mit Mike Krüger zu seiner neuen Show „Krügers Woche“ auf ProSieben gelesen. Klingt auch gar nicht so schlecht, ein bisschen wie „Harald Schmidt Show“ meets „Pastewka“. Tja, oder aber wie „The Larry Sanders Show“ und besonders „Rob Brydon’s Annually Retentive„, wo man scheinbar gleich das ganze Konzept abgekupfert hat.

Versteht mich nicht falsch: Ich habe nichts dagegen, ausländische Formate zu übernehmen oder zu adaptieren – einige der größten Hits der deutschen TV-Geschichte wurden geklauft: „Ein Herz und eine Seele“, „Klimbim“, „Verstehen Sie Spaß?“. Aber man könnte etwas ehrlicher damit umgehen, und nicht immer so tun, als habe man was ganz spektakulär Neues erfunden. Gerade ProSieben sollte das angesichts der „Stromberg“-Diskussion vor einigen Jahren noch wissen…



avatar
2 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
TorstenNichtDerDewi Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
NichtDerDewi
NichtDerDewi

Es ist ja so, dass ich einige Freunde in dieser Branche habe. Deswegen hoffe ich, dass mich da einige einmal besuchen werden. Sie müssen aber wissen, dass es bei uns mitunter durchaus böse zur Sache gehen kann. Also denke ich, dass diese schon auch eher aus dem Bereich Comedy kommen werden. Aber sie können gerne auch einen Bezug zum tagesaktuellen Geschehen haben. In diesen Tagen würde ich mir zum Beispiel wünschen, dass ein schnaufender Radsportler am Tropf hängend in die Redaktion gelaufen kommt. Das wäre so mein Humor.

1. Haaahaaaa
2. Träum weiter. Wenn Du Deinen Gästen wirklich weh tun wolltest, hättest Du keine Gäste.