22
Mai 2007

BILD belästigt mich (II)

Themen: Neues |

BILD verfälscht, behauptet, insinuiert, unterstellt, manipuliert – das alles ist bekannt.

BILD kann aber auch in die Zukunft sehen. So geschehen heute Nacht, zur Geisterstunde.

Da fand sich nämlich folgender Artikel auf der Titelseite des Online-Angebots:

zuschneiden3.jpg

Zur Information: Die Einschaltquoten bekommen die ganz wichtigen Senderbosse zum Frühstück, der Rest der Welt hat sie gegen 9 Uhr auf dem Schreibtisch liegen. So langen brauchen Firmen wie die GfK, um das Datenmaterial auszuwerten.

Wie konnte die BILD also drei Stunden nach Ausstrahlung eines Films schon wissen, dass "Millionen" zugesehen haben?

Einfache Antwort: Gar nicht. Sie sind bloß davon ausgegangen, weil klar war, dass "Das Inferno" selbst im schlechtesten Fall mehr als eine Million Zuschauer haben würde. Was die BILD geschrieben hat, war also nicht FAKT, sondern ERWARTUNG. Es wurde nur als Fakt verkauft.

Hier wäre der Zusatz "vermutlich" hilfreich gewesen, hätte die BILD aber ihrer implizieren Allwissenheit beraubt.

Nicht weiter schlimm? Klar – wenn Hillary Clinton im Präsidentenwahlkampf 2008 vorne liegt, kann man dann ja auch eine Woche vor der Wahl titeln "Hillary neue US-Präsidentin!". Oder wie wäre es mit "Der Papst wird sterben!"? Stimmt ja auch – irgendwann.

Zeitungen leben von FAKTEN und deren INTERPRETATION. Um des Druckschlusses willen voraussichtliche Ereignisse als Tatsachen zu behaupten, ist in höchstem Maße unseriös.

Und das passt dann ja schon wieder ganz prima zur BILD.

P.S.: Ach ja – die "Millionen" Zuschauer waren nicht schwer zu erraten. Aber woher weiß BILD, was sich diese Millionen alle gefragt haben?

P.P.S.: Mit der groben Vereinfachung/Verfälschung kann ich zwar leben, aber dennoch: Natürlich hat nicht ProSieben den Fernsehturm abgefackelt, sondern die Produktionsfirma Wiedemann & Berg. Und eben diese wurde im Artikel dann auch interviewt. Aber diese Unterscheidung wäre für die Titelzeile sicher zu kompliziert gewesen.



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
10 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Julian
22. Mai, 2007 16:30

So ist GWB ja auch Präsident der USA geworden: Ein TV-Sender (unter der Leitung von GWB’s Bruder…) fing an zu berichten, daß das Ergebnis feststünde, woraufhin die anderen nachzogen, um nicht als uninformiert zu gelten. Oder ganz ähnlich. Jedenfalls war das auch nicht wirklich neutral…

comicfreak
22. Mai, 2007 17:11

..andererseits wurde so auch die Maueröffnung verkündet ;o)

Spaß beiseite: ich entdecke bei mir auch eine ständig steigende Intoleranz gegenüber solchen Meldungen; die Botschaft nicht mit dem Überbringer zu verwechseln, wird da zum Kraftakt.

Martin
22. Mai, 2007 20:12

Ich will ja hier nicht den Klugschei**er raushängen lassen, aber auch die Produktionsfirma hat den Fernsehturm nicht abgefackelt, sondern lediglich die Illusion erzeugt, er würde abfackeln ^^

Wortvogel
Wortvogel
22. Mai, 2007 22:57

Da hat er Recht, der Martin – man muss auch im Detail korrekt bleiben!

Julian
23. Mai, 2007 00:14

Hurra! Wir haben alle Recht!

M'Urmel
23. Mai, 2007 09:21

Jawollja. Und mit einer Schlagzeile wie "So entstand die Illusion, dass Wiedemann & Berg den Fernsehturm abfackelten" lockt erstens keine Katze hinter dem Ofen vor und zweitens bezweifele ich, dass eine derartige Schlagzeile für die Bild-Redation inhaltlich schwierig sein würde.

M'Urmel
23. Mai, 2007 09:23

oops, es sollte heissen, dass ein solche Titelzeile schwierig wäre und nicht dass ich dieses bezweifle. Sorry, es ist noch morgens, man möge mir das nachsehen. 🙂

Wortvogel
Wortvogel
23. Mai, 2007 10:21

Ich mache das Blog dicht – weder Macher noch Leser entsprechen dem gewünschten Mindest-Niveau 🙂

Peroy
Peroy
24. Mai, 2007 01:16

Weniger saufen, Spudl0r…

Martin
24. Mai, 2007 02:35

Letztendlich ist es aber schon erschreckend, wie viele Ungereimtheiten, Fehler und schlichte Lügen in einer so kurzen Meldung enthalten sein können. BILD macht es wieder einmal vor…