… der eine oder andere weiß vielleicht noch, dass ich mal die „SF TV-Guides“ geschrieben habe. Im Rahmen dieser Bücher stellte ich auch die zweite Staffel der Serie „Baywatch Nights“ vor, in der sich David Hasselhoff als Privatdetektiv mit allerlei okkultem Gewürm herumschlägt. Ich verstieg mich leichtfertig in die (sicher zu flappsige) Aussage „Der Hasselhoff ist scheiße“, was mir eine putzige Leserpostkarte einbrachte:

brief1.jpgbrief2.jpg

Jeder Star hat die Fans, die er verdient…



avatar
9 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
8 Comment authors
olliDieterTanjaJoeLukas der Ameisenschreck Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Peroy
Peroy

Die Karte ist NICHT von mir… ! 😛

Oliver
Oliver

Kann es sein, daß da eine Leserin (das Geschlecht ist meine Vermutung) etwas fanatisch ist?

Tja, muß man singen können um Gold, Platin oder einen Grammy zu bekommen? Milli Vanilli haben es auch so geschafft… *lach*

ps
ps

Brüll, ist das Geil – ich werde sofort bei meinen zwei Goldenen und Platinen Schallplatten die Originalcover mit David H. Bilder überkleben!

Lukas der Ameisenschreck
Lukas der Ameisenschreck

Looool
Eben auf diese Seite gestoßen^^
Man die geht ja ab. 2 Milliarden Zuschauer pro Folge^^
Ob man ihr gesagt hat, daß die Serie eingestellt wurde?
Hat sie sicher gar nicht bemerkt, passiert ja immer das selbe 😀

Joe
Joe

Aus irgendwelchen heute nicht mehr nachvollziehbaren Gründen habe ich ja so gut wie alle Folgen von „Baywatch“ gesehen. (Das gleiche Mysterium ergibt sich bei „Beverly Hills 90210“, zumindest bei der zweiten Hälfte der Serie.) Baywatch Nights? Hm, die erste Seaon war akzeptabel. DH tauschte die Badehose gegen ein (damals!) modisches Sakko, um ein wenig den Detektiv zu geben, flankiert von EX-Strandbulle und Comedy-Sidekick Greg-Alan Williams und Angie Harmon (die gerüchteweise von DH während einer Flugreise entdeckt und kurzerhand sozusagen „flugs“ gecastet wurde).
Von Season 2 fallen mir nur noch sehr wenige Dinge ein. Der spätere „Charmed“-Stichwortgeber Dorin Gregory wirkte mit, und es ging um Übernatürliches. Da war eine Folge, in der es um Mutanten(!) aus einem Paralleluniversum(!) ging.
Na ja, es ist vielleicht gesundheitsdienlich, dass sonst nix hängengeblieben ist, die intensive fannische Beschäftigung mit dem Stoff scheint ja, wie die Postkarte zeigt, zu eigenartigen Geisteszuständen zu führen. 🙂

Tanja
Tanja

Grandios, das!

Dieter
Dieter

Ich finde diese Postkarte ebenfalls witzig. Selbst, wenn tatsächlich 2 Milliarden Menschen sich eine Folge anschauen sollten (was ich nicht glaube), sagt dies nichts über die Qualität aus. Die BILD-Zeitung wird ja auch von ein paar Millionen gelesen und ist deshalb nicht gleich eine Zeitung.
Man könnte ebenso sagen: „Scheiße schmeckt gut! Millionen Fliegen können sich nicht irren!“

olli
olli

Ich bin begeistert. Herr Haselnuss hat doch tatsächlich 35 MILLIONEN GOLD + PLATIN SCHALLPLATTEN bei sich daheim….hat der gute Mann einen Geldspeicher wie Dagobert Duck…??? Schmelzt der die irgendwann ein…??? Fragen über Fragen…..

Gruss,

Olli

p.s. bin heute auf die Seite gestossen…..find ich prima…..

olli
olli

o.k., ich habe mich gerade geohrfeigt und sehe nun wieder klar. natürlich ist die hitze hier unterm dach schuld und hat mich in der krakelei millionen sehen lassen…….

olli

p.s….immer noch heute und die seite finde ich immer noch prima…