crop0003_resize.jpgWem ich Oliver Kalkofe vorstellen muß, der ist hier auf der falschen Webseite. Der Wadenpinkler unter den deutschen Fernsehkritikern ist mit seiner „Mattscheibe“ schließlich schon seit 13 Jahren auf der… naja, Mattscheibe. Der Firma Rat Pack ist es zu verdanken, dass nach dem Aus beim Pay-TV die Sendung (in einem längeren Format) ein neues Heim bei ProSieben fand. Seither werden die Episoden auch regelmäßig auf mit Extras vollgepackten DVDs verkauft.

Die Hardcore-Fans wie ich, die schon 1994 die Videorekorder anwarfen, um die knapp zehnminütige Verbalakrobatik Kalkofes für die Nachwelt (und zahllose Partys) zu archivieren, schauten lange in die Röhre: Aus rechtlichen Gründen drohten die alten Premiere-Folgen in den Archiven zu verschimmeln. Bis jetzt!

Mit „Kalkofes Mattscheibe: Premiere Classics Vol. 1“ hat Turbine eine Box auf den Markt geworfen, die in der Lage ist, ein komplettes Wochenende zu ruinieren (oder zu retten, je nach Gemütslage).

Was gibt es zu sehen? Satte 44 Folgen aus der Premiere-Ära (ca. sechs Stunden Laufzeit), die „Olli Kalk und Brink Show“ (drei Stunden, die allerdings viel „Best of“-Material enthalten), neun Stunden Audiokommentar von Kalkofe und seinem Regisseur Marc Stöcker, die unaugestrahlte Pilot-Sendung, ein Blick hinter die Kulissen, und ein Ausblick auf „Neues vom Wixxer“ mit ein paar grandiosen Versprechern.

Viel Holz für gerade mal 23 Euro, und die Rettung all jener, deren alte Videokassetten schon komplett durchgenudelt sind.

Es fällt auf, dass die alten Folgen der „Mattscheibe“ nicht nur durch ihre Komik bestechen, sondern zusätzlich durch den Nostalgie-Wert: Was hier an Moderatorensakkos den Sehnerv beleidigt, und an schlechten Gameshows stolz zelebriert wird, das macht fassungslos, und man kann sich der Erkenntnis nicht verschließen, dass „Mitte der 90er Jahre“ schon verdammt lange her ist. Fernsehjunkies dürften ein ums andere Mal die Tränen kommen.

Natürlich ist nicht alles Gold, was glänzt: Ob sich jemand die neun Stunden Audiokommentar antut, darf bezweifelt werden (auch wenn er stellenweise sehr lustig ist). Die Qualität der Pilotsendung ist mehr als mau (das gute Stück wurde offensichtlich von einer alten Videokassette „gerettet“). Und schließlich ist das DVD-Menü eher langweilig, was besonders deshalb auffällt, weil die bisherigen Kalkofe-DVDs in diesem Bereich immer glänzten.

Aber was rede ich? Neun Stunden Knallerprogramm mit mehr Gags, als das gesamte deutsche Fernsehen bisher im neuen Jahrtausend zustande gebracht hat – wer da nicht zuschlägt, dem ist nicht zu helfen.



avatar
7 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
MitleserDMJHowie MunsonTrantor Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Trantor
Trantor

Retro-Stöbern trifft Retro-Stöbern…. da hab ich mir gedacht, ich schau mal, was der Wortvogel so in seinen Anfangszeiten des Blogs so geschrieben hat und schon stößt man ziemlich zu Beginn auf diesen Beitrag zu Kalkofes Premeire DVD Box. Kein Kommentar würdigt die Erwähnung? Nun, auch wenn jetzt inzwischen alle 5 DVD-Boxen erschienen sind (und ich stolzer Besitzer der Fernseher-Einschub-Karton-Edition bin), ist es nicht zu spät, dann mal einen Kommentar dazu zu schreiben. Aus zweierlei Gründen.

Nummer Eins: Nostalgie. Wie Du war ich auch damals kräftiger Premeire-auf-VHS-Mitschneider. Unvergessen die Sonntage (war es doch glaub ich), wenn man auf dem Premeire Kabelkanal kein Krüseln hatte, dafür aber Kalkofes nicht minder rauschende Sakki, Sakkos…

… was zu Nummer 2 führt: Die Audiokommentare. Als ich las „Ob sich jemand die neun Stunden Audiokommentar antut, darf bezweifelt werden“ hätte ich darauf wetten können, dass in den Kommentaren mindestens ein halbes Dutzend Leute „ICH!“ schreien. Nun, da es ja überhaupt keinen Kommentar bisher gab, muss ich das also mal übnernehmen: ICH! Ernsthaft, halte mich für verrückt, aber nachdem ich die erste DVD Staffel noch in der „richtigen“ Reihenfolger (erst Folgen mit Originalton, nach einigen Wochen denn die Folgen mit Audiokommentar) gesehen hatte, hab ich ab der zweiten Staffel die DVDs zuerst mit dem Audiokommentar gehört/gesehen! Mag aber auch daran liegen, dass ich die meisten Folgen dank etlichen Kalkofe-auf-VHS-bei-nettem-Bier-mit-Freunden-bis-nachts Sessions so langsam auswendig kann und außerdem mit jeder Staffel die Lustigkeit etwas weniger wurde. Nicht falsch verstehen, ich bin glühender Verehrer von Kalkofe und seiner Mattscheibe, sogar bis zu heutigen Pro7 Staffeln, aber meiner Meinung ist er brilliant, wenn er seinen unerschöpflichen Lustige-Beschreibungen-machen-Wortschatz ausspielen kann, indem er einfach trocken in Anzug und Fliege das gesehen Material kommentiert. Es ist auch durchaus ebenso manchmal witzig, wenn er die Figuren nachspielt, aber vor allem bei einem Marathon, bei dem man die gesamte Staffel durchschaut, finde ich das auf Dauer eher nervig, zum x-ten Mal Kalkofe in irgendnem Frauenkleid rumhüpfen zu sehen und zwei Minuten mit Heliumstimme zu hören. Dann schon lieber die Originalperson mit einem gezielten Keulenschlag aus dem Bild pfeffern und dann gepflegt in Sakko und Fliege über sie ablästern.

Ich kann übrigens jedem nur die Webseite http://www.granatenmaessigrecherchiert.de ans Herz legen! Hier wird für jede Folge minutiös Buch geführt, wer wann wie und wie lange verarscht wurde. Das muss doch mal bitte irgendein Kommunikationswissenschaftler für eine Diplomarbeit nutzen! 🙂

Howie Munson
Howie Munson

Kalkofes Mattscheibe Rekalked bei Tele5.

Folge 1
Folge 2

Auf http://kalkofe.de/ sind auch andere Veröfflichungen auffindbar.

Mitleser
Mitleser

Ich muß Tele5 mal Danke sagen für die neuen Folgen von Kalkofes Mattscheibe, und auch für Rüttens Bullshituniversum. Endlich mal ein Sender der sich ein bißchen was traut.

DMJ

Kalkofe geht immer, Rütten ist aber der hinterletzte Müll.
Garantiert humorfreie Inhalte, präsentiert mit der Extraportion misslungenen Timings.

Mitleser
Mitleser

Bei Rütten sieht man aber den guten Willen. Und lieber 10 Folgen Rüttens Bullshituniversum als 1 Stunde Scripted Reality bei RTL

DMJ

„lieber 10 Folgen Rüttens Bullshituniversum als 1 Stunde Scripted Reality“

Das ist etwa so aussagekräftig, wie „lieber einen Tag in einem Aufzug voller Hooligans stecken, als eine Stunde bei der Wahlsiegesparty von Robohitler“ 😉
Das es tiefere Abgründe gibt, ist klar. Aber ob guter Wille oder nicht, die Show taugt einfach nicht und die bemühte, unpointinierte Moderation (in Verbindung mit dem viel zu oft, viel zu lange eingeblendeten Logo mit dem kackenden Vogel) erstickt jeden versehentlichen Hauch von Komik.

Mitleser
Mitleser

Die Moderationen nerven wirklich, da hast du Recht. Ansonsten schau Ich`s mir ganz gerne an. Die Geschmäcker sind halt verschieden.