6
Juni 2013

Podiumsdiskussion ElsterCon 2010 Leipzig

“Science Fiction: Woher? Wohin?”

Okay, jetzt wird es hier SEHR nischig/nerdig. Das ist sicher nur für wenige Leser interessant, aber trotzdem möchte ich es euch nicht vorenthalten. Für mich vor Ort war die Diskussion recht schleppend, weil Greg Bear aus sprachlichen Gründen nicht direkt antworten konnte, Lukas Vollmer sich nicht einbringen wollte und Thor Kunkel zwar nett war, aber mitunter doch ziemlich unangemessen pauschalisierte. Ich fühlte mich daher genötigt, weit häufiger als geplant zum Mikro zu greifen.

Von links nach rechts: Dewi-Kollmer-Craw-Kunkel-Bear-Pannor

Teil 1:

YouTube Preview Image

Teil 2:

YouTube Preview Image

Danke noch mal an die Veranstalter für die Bereitstellung der Videos!

Trackback-URL 6 Kommentare
  1. 1
    mwi

    Zum Thema Dystropie vs. Utopie:
    …und ich überlege immer noch, ob ein Planet voller Frauen wirklich dystropisch ist ;)

  2. 2
    Nikolai

    Klar ist er das, weil ICH nicht dabei vorkomme -.-

  3. 3
    Dietmar

    @mwi: Die Kissenschlachten am Abend, die Frauen immer machen, wenn sie unter sich sind, (weiß ja jeder, dass das so ist; die tragen dann immer Negligés und so) würden mich interessieren.

    Ich habe mich wirklich gefragt, was Lukas Vollmer da macht. Sein Desinteresse vorführen? Den Moderator finde ich beachtlich: Mehrfach dachte ich, schön, und wie geht´s jetzt weiter? Aber das hat er gut gemacht.

  4. 4
    mwi

    jupp Vollmer ist schon die Härte. Sein informativer Input lässt sich irgendwie auf die Prämisse “Hab ich keine Ahnung, gehöre ja eigentlich nicht dazu”, herunterbrechen. Na wenigstens war danach der Platz schon vorgewärmt.

  5. 5

    The name is Kollmer. Lukas Kollmer.

    Und er war da, glaube ich, in der Tat fehl am Platz. Manchmal merkt man es halt erst hinterher.

  6. 6
    Dietmar

    Stimmt: Auf dem Banner steht “Kollmer”, im Artikel oben ein mal “Vollmer”. Deshalb: Der war sauer, weil keiner wusste, wie er heißt!

Kommentar

Name und eMail-Adresse werden benötigt (die eMail-Adresse wird nicht angezeigt), die URL ist optional.